Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Eisrettung - selten so realistisch

Geschrieben von Christian Wolff
 

Im Rahmen ihres Übungsdienstes steuerten die Kameraden des Feuerwehr-Löschzugs Vorhelm am Montagabend den Hellbachteich am Abenteuerspielplatz hinter der St.-Pankratius-Kirche an, um unter realistischen Bedingungen zu proben, wie ins Eis eingebrochene Personen schnell und sicher gerettet werden können.

„Obwohl das Körpergewicht durch die verwendeten Leitern optimal auf der Eisfläche verteilt wurde, brach an einigen Stellen das Eis auf“, hielt Hubertus Heimann im Nachgang fest. Er hatte die Übung gemeinsam mit Michael Heimann ausgearbeitet. „Wir haben die richtige Anfahrt geübt, daneben die optimale Fahrzeugaufstellung und Sicherung der Kräfte, die sich aufs Eis begeben“, so Heimann.

„Es ist selten so kalt, dass wir dieses Szenario proben können.“ Zuletzt sei das im Jahr 2009 der Fall gewesen, als die Wehr den Gräftenteich am Haus Vorhelm nutzen durfte. Diesmal waren 22 Kameraden mit zwei Löschfahrzeugen sowie dem Licht-Gerätewagen mit von der Partie.

Der Hellbachteich am Abenteuerspielplatz bot für die Vorhelmer Feuerwehrleute am Montagabend die passenden Bedingungen, um die Rettung von Personen aus dem Eis zu üben. Foto: Löschzug Vorhelm Ahlener Zeitung, Bericht: Christian Wolff

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen