Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

kfd Frauen suchen Verstärkung

Geschrieben von DocChicago

Mit einer zufriedenstellenden Jahresbilanz, aber auch mit dem Abschied von zwei verdienten Mitstreiterinnen, ging die Katholische Frauengemeinschaft von St. Pankratius ins neue Jahr.

Das neue Leitungsteam der Frauengemeinschaft von St. Pankratius bilden Jutta Dahmen, Maria Vatterodt, Marion Meyer und Monika Schneider (v. l.). Ihnen gratulierte kfd-Präses Michael Kroes. Foto: Ralf SteinhorstPersonelle Weichen für die kommenden zwei Jahre hat die Katholische Frauengemeinschaft St. Pankratius ( kfd ) auf ihrer Jahreshauptversammlung am Donnerstagnachmittag gestellt. Im Pfarrheim der Gemeinde wurde außerdem die Bilanz für das Jahr 2016 gezogen.

Mit 223 Mitgliedern blieb die Mitgliederzahl stabil, neben einigen Abgängen konnte die kfd auch vier neue Mitglieder gewinnen. Die Teamsprecherin Monika Schneider dankte den auf eigenen Wunsch ausscheidenden Bezirksfrauen Monika Mittmann und Dagmar Trispel für ihren Einsatz.

In der von Maria Vatterodt vorgelegten Jahresübersicht 2016 zeigte sich, dass die kfd St. Pankratius wieder ein sehr aktives Jahr hinter sich gebracht hat. So führte gleich zu Jahresbeginn im Januar eine Ausflugsfahrt zu Krippen nach Vellern, Wadersloh und Oelde-Sünninghausen. Gut besucht war der Weiberkarneval im Festzelt Pelmke im Februar. Neben vielen anderen Terminen vor Ort stachen die Fahrten ins Dümmerland, nach Ibbenbüren sowie nach Ansbach, Nürnberg und Rothenburg heraus. „Es ist schön, dass unsere Veranstaltungen gut besucht sind“, freute sich Maria Vatterodt.

Die Amtszeit der gewählten Teamsprecherinnen wurde von vier auf zwei Jahre verkürzt, um so einen Einstieg in die Vorstandsarbeit attraktiver zu gestalten. „Wir brauchen dringend Verstärkung“, appellierte Monika Schneider für mehr Unterstützung. Immerhin zeigte sich Marion Meyer bereit, neu in dem Gremium mitzuarbeiten, nachdem zuvor Dagmar Trispel ihren Abschied bekundet hatte. So wurden Monika Schneider, Jutta Dahmen und Maria Vatterodt einstimmig wiedergewählt, Marion Meyer mit dem gleichen Abstimmungsergebnis neu gewählt. Monika Schneider kündigte allerdings an, nach dieser Amtszeit in den „kfd-Ruhe­stand“ gehen zu wollen.

„Das Team der kfd stellt ein tolles Programm auf die Beine“, lobte Präses Michael Kroes, der stolz war, Teil der kfd zu sein. Das Leitungsteam verkündete anschließend, den Jahresbeitrag bei 25 Euro zu belassen.

Die nächste große Veranstaltung ist die Krippenfahrt „Handorfer Krippenweg“, die am 11. Januar um 13.30 Uhr beginnt. Es sind noch Plätze frei. Für den 28. Juni ist zusammen mit den Landfrauen eine Tagesfahrt zum Bochumer Bergbaumuseum geplant, am 2. August eine Fahrt zur Landesgartenschau nach Bad Lippspringe.

Ahlener Zeitung, Bericht: Ralf Steinhorst

Kategorie: