Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Dorfplatz-Einweihung steht bevor

Geschrieben von Heiner Klostermann

Was hat er nicht Kraft und Nerven gekostet, dieser Dorfplatz. Zahlreiche Ehrenamtliche haben in den vergangenen Monaten etliche Stunden damit verbracht, die Fläche vor dem Ehrenmal neu zu pflastern. Da darf zum Abschluss auch mal gefeiert werden – zeitgleich mit dem Maibaum-Abbau.

Das „Bunte Treiben“ des Allgemeinen Schützenvereins, sonst im Nachtkamp ausgerichtet, wird aus Anlass der Platzeinweihung in die Dorfmitte verlegt, wo Mitglieder und Heimatfreunde freiwillig für eine neue Pflasterung gesorgt haben. Foto: Christian WolffNach den Unstimmigkeiten über Zeitpunkt und Art der Ausfugung haben Stadtverwaltung und Vorhelmer Vereine inzwischen einen tragbaren Kompromiss für die Pflasterfläche im Vorhelmer Zentrum gefunden (die „AZ“ berichtete). Der Platz vor dem Kriegerehrenmal wird in Kürze fertiggestellt – zwar aus Kostengründen nicht mit einer Kunstharzfuge, aber mit einem Alternativbaustoff, der ebenso zur Erleichterung der Pflege dient. Diese Tatsache, aber auch die Würdigung unzähliger ehrenamtlicher Arbeitsstunden, sind für die Verantwortlichen Grund genug, das Ergebnis zu feiern.

Und so verlegt der Allgemeine Schützenverein Vorhelm sein Herbstbiwak unter dem Titel „Buntes Treiben“, das sonst im Nachtkamp ausgerichtet wird, auf die neugestaltete Fläche am Dorfplatz. Am Samstag, 17. September, wird der Platz somit offiziell eingeweiht. Das ist das Ergebnis mehrerer Vorstandssitzungen der „Grünröcke.

„Dass dieses Projekt gelingen konnte, ist nicht Verdienst einzelner Personen, sondern vielmehr dem Mitwirken aller Abteilungen, aber auch des Heimatvereins und des Ortsausschusses geschuldet“, schreibt Schützen-Chef Friedrich Eilert in der aktuellen Ausgabe des Vorhelmer Schützenbriefes. „Aus diesem Grund hat der Vorstand beschlossen, das Herbstbiwak als Einweihungsfeier für den Vorplatz am Kriegerehrenmal gemeinsam mit dem Heimatverein auszurichten.“

Beginn ist mit einem Abendgottesdienst, den Pastor Michael Kroes halten soll. Ob dieser in der Pfarrkirche St. Pankratius oder unter freiem Himmel auf besagter Fläche stattfindet, wird erst kurzfristig festgelegt. Der neugepflasterte Dorfplatz. Nur die Ausfugung fehlt noch . . . Foto: Christian WolffAnschließend steht der reguläre Abbau des Vorhelmer Maibaums auf dem Programm. Bei Musik und Speisen sowie kühlen Getränken soll der Abend seine Fortsetzung finden. „Wir laden daher ausdrücklich das ganze Dorf und alle, die sich mit uns über diesen gelungenen Platz freuen, zum Mitfeiern ein“, so Eilert.

Für den Heimatverein ist dies zugleich die Gelegenheit, das am 30. April wetterbedingt ausgefallene Maibaumfest indirekt nachzuholen. „Normalerweise findet der Abbau eher in kleinem Rahmen statt“, sagt Willi Bücker vom Arbeitskreis Maibaum.

Eine abschließende Rückschau auf das ehrenamtliche Engagement ziehen die Schützen am Freitag, 14. Oktober, bei der nächsten Mitgliederversammlung. Beginn ist um 20 Uhr im Saal des Gasthauses Pelmke. Daneben geht es auch um den Verlauf des kommenden Schützenfestes, um den Kassenbericht und die Neuwahl eines stellvertretenden Schriftführers.

Am Dorfplatz selbst startet außerdem bald ein dritter Bauabschnitt für die Umgestaltung der Grünanlage im Eckfeld zwischen Haupt- und Pankratiusstraße. Die Pläne des Gartenbauers Tripp wurden bereits im Ortsausschuss vorgestellt; die Umsetzung obliegt gänzlich der Stadtverwaltung.

Ahlener Zeitung, Bericht: Christian Wolff

Kategorie: