Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Ein Musiker mit Leib und Seele - Bernd Jäger verstorben

Vorhelm trauert um seinen beliebten Kapellmeister

Die Wibbeltgemeinde hat einen ihrer engagiertesten Köpfe verloren: Bernd Jäger. Ungläubig und voller Bestürzung standen Familie, Freunde und Weggefährten des beliebten Vorhelmers dieser traurigen Nachricht gegenüber.

Bernd Jäger bei seinem 25-jährigen Orchesterleiter-JubiläumAm Samstagmorgen hatte das Herz des Kapellmeisters, der trotz zahlloser Erfolge und Würdigungen immer bescheiden blieb, plötzlich aufgehört zu schlagen.

Der Verstorbene war erst im vorigen Jahr für seine fast fünf Jahrzehnte währenden, vielfältigen Leistungen – vor allem auf dem musikalischen Sektor – mit der Verleihung des „Verdienstkreuzes am Bande“ des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt worden.

Bereits im Alter von elf Jahren begann Bernd Jägers musikalische Ausbildung. Er lernte Klarinette, Saxofon, Gitarre und Bassgitarre sowie Waldhorn.

Im Jahr 1960 wurde Bernd Jäger Mitglied des Blasorchesters Vorhelm und stand von da an in enger Beziehung zu dessen Urgestein Willi Arnemann (†).

1982 übernahm Jäger die ehrenamtliche Orchesterleitung als Dirigent, zunächst im Jugendblasorchester, und wurde Vorstandsmitglied. Sein oberstes Bestreben war es immer, Jugendliche an das Musizieren heranzuführen und kontinuierlich die Qualität des Blasorchesters zu verbessern.

Unter Bernd Jägers Stabführung errang der Verein große Erfolge bei Wertungsspielen. Er entwickelte sich zu einem anerkannten Klangkörper in der Leistungsklasse „Oberstufe“, so dass sich die Vorhelmer weit über die Grenzen des Dorfes und auch über Ahlen hinaus einen hervorragenden Ruf erarbeiteten, der bis heute währt.

Aus den Reihen der Orchestermitglieder gründete der Dirigent 1984 die Tanzkapelle „Top-Ten“, die bis zu ihrer Auflösung in den 90er Jahren auf Volksfesten in Ahlen und Umgebung auftrat. Bernd Jägers Anschub ist es außerdem zu verdanken, dass im Jahr 1999 eine Neugründung des Jugendblasorchesters Vorhelm erfolgte – zur intensiven musikalischen Ausbildung des Nachwuchses. Jäger selbst fungierte darin als Ausbilder für den Bereich Klarinette und Saxofon.

Bis 2010 wuchs die Zahl der jungen Aktiven auf über 70 Personen. Probenwochenenden und auswärtige Gastspiele kamen in weiten Teilen auf Bernd Jägers Initiative zustande. Das stetig steigende Niveau bestärkte Jäger nicht zuletzt darin, die Musik sogar zum Hauptbestandteil seiner beruflichen Tätigkeit als Lehrer zu machen.

Zu vielen Werken, die der Musikverein aufführte, schrieb Bernd Jäger das Arrangement. Seit 1993 werden im regelmäßigen Abstand von zwei Jahren Konzerte organisiert – zuerst in kleinem Rahmen, mittlerweile in der Stadthalle. Der Kapellmeister hatte in den meisten Fällen die Fäden der Organisation maßgeblich in der Hand.

Während Bernd Jäger bei den großen Auftritten in jüngster Zeit bewusst im Hintergrund blieb und den Dirigentenstock immer häufiger seinem ebenso musikbegeisterten Sohn Benjamin überließ, entwickelte der Vorhelmer neue musikalische Seiten. Gemeinsam mit seinem Filius sowie den Freunden Georg Scheffer, Thomas „Mötte“ Gerullis, Axel Ronig und Julian Heckötter kreierte Bernd Jäger in Tönnishäuschen „Los Tres Amigos Professionales Incontinencia de la Casita de San Antonio“ – eine Band mit lateinamerikanischem Sound, deren Mitglieder jedoch kein einziges Wort Spanisch sprechen.

Der ursprünglich für das Festival „Tönnis rockt“ entwickelte Gag wurde zum Selbstläufer, der dem Westdeutschen Fernsehen in diesem Sommer sogar ein liebevolles Fernsehporträt wert war.

Bernd Jäger hinterlässt seine Ehefrau und drei erwachsene Kinder mit ihren Familien. Das Mitgefühl der Dorfgemeinschaft, vor allem der zahlreichen Vereine in denen der Verstorbene seine Spuren hinterlassen hat -allen voran der Musikverein Vorhelm- gilt den Hinterbliebenen und ihren Angehörigen. Das Wirken Bernd Jägers wird in Vorhelm unvergessen bleiben.

 

R.I.P.

Nachruf geschrieben von Christian Wolff