Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Ein Symbol für den neuen Lebensabschnitt

Geschrieben von Israel Mossad
Scheidende Schüler der Augustin-Wibbelt-Schule pflanzten zum Abschied einen sommergrünen Amberbaum

Der Baum steht als Symbol für den gemeinsamen Anfang. Er wächst und gedeiht mit den Jahren –  wie die Menschen, die ihn pflanzten.

Foto: Christian Wolff
Die Kinder der Augustin-Wibbelt-Schule pflanzten einen Baum
Zum ersten Mal setzten an der Augustin-Wibbelt-Schule die Schüler der scheidenden vierten Klassen einen Baum in die Erde – als Symbol für den neuen Lebensabschnitt an den weiterführenden Schulen, der nun beginnt.

Das, was zunächst als einmaliger Akt vollzogen wurde, könnte schon bald zu einer neuen Tradition im Hellbachdorf werden, konstatierten die Eltern zuversichtlich. Offenbar kam die Aktion sehr gut an. Schließlich werde das gemeinsame Baumpflanzen an anderen Schulen bereits seit Jahren praktiziert.

 


"Wir schaffen etwas bleibendes". Marion Zimmerling


 

Die Pflanzung geschah vor dem offiziellen Abschiedsgottesdienst im Beisein der beiden Klassenlehrerinnen Elke Walter (4 b) und Sabine Dreinemann (4 a) sowie der Schüler, des Hausmeisters und der beteiligten Eltern. „Es war noch Geld in der Klassenkasse“, erklärte Elternvertreterin Marion Zimmerling, „da haben wir uns gedacht, wir schaffen etwas Bleibendes.“ Die Kinder verließen mit einem weinenden Auge ihre Grundschule, schließlich seien ihnen die beiden Lehrerinnen „wirklich ans Herz gewachsen“, verriet Zimmerling.  Jedes Kind erhielt einen Teil einer „Gemeinschaftsfahne“, die sie in der ersten Klasse gemeinsam gestaltet hatten.

Dass auch Elke Walter und Sabine Dreinemann ihre bisherigen Schützlinge nicht gerne gehen ließen, war ihnen ebenso anzusehen. Da wurde doch die eine oder andere Träne verdrückt.
Gepflanzt wurde ein sommergrüner Amberbaum. Die Rinde ist zunächst rotbraun, später graubraun. Wenn man die Blätter zerreibt, verströmen sie einen angenehmen süßlichen Duft, wusste  Hausmeister Sandforth. Bekannt ist der  Amberbaum für seine farbenprächtige Herbstfärbung.


Wenig später verabschiedete  Pastor Hermann Honermann die Kinder während des Abschlussgottesdienstes in die Ferien, die einige mit dem St.-Pankratius-Lager auf der niederländischen Insel Ameland verbringen werden. Das Jugendlager startete einen Tag später nach Frankreich. Die „Sauerländer“ aus Vorhelm  fahren  am Samstag, 26. Juli.

 Christian Wolff schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung