Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Es sieht alles ganz einfach aus

Geschrieben von Israel Mossad
„Manege frei“ beim Zirkusprojekt für Vorhelmer Grundschüler / Gala am Freitag
 
Die ganze Schule ist ein großer Zirkus. Nein, diesmal nicht im übertragenen Sinne, sondern tatsächlich. In der  Augustin-Wibbelt-Schule sind derzeit alle Schüler in ein Zirkusprojekt eingebunden, dessen Ergebnisse am Freitag, 4. April 2008, in einer großen Gala-Vorstellung präsentiert wurden.

Foto: Christian Wolff
Gespannt verfolgten die Zuschauer die Darbietungen
„Unmittelbar nach den Osterferien sind wir mit dem Projekt gestartet“, sagt Schulleiter Norbert Prinz. „Dabei haben wir ein System, bei dem wechselweise zwei Gruppen mit etwa 95 Kindern verschiedene Zirkusnummern einstudieren.“

Die Grundschüler, die nicht unter dem rot-blauen Zeltdach proben, sind während dieser Zeit natürlich in ihren Klassen und arbeiten im Rahmen einer Projektwoche zum Thema Zirkus. „Der reguläre Stundenplan gilt in dieser Zeit nicht mehr“, so Prinz. „Alle Kinder haben nach der vierten Stunde frei.“ Und dann sind sie auch meist ganz schön „platt“, schließlich sind Jonglage, Clownerie, Drahtseilakt oder Bodenakrobatik – so leicht das alles aussieht – ganz schön anstrengend.


„Die Kinder konnten sich für den Themenbereich anmelden, der sie besonders interessiert. Einige Bereiche, zum Beispiel Voltigieren, hatte eine Teilnahmebegrenzung“, berichtet der Rektor. „Aber wir konnten bei fast allen Kindern die Erst- oder mindestens die Zweitwahl berücksichtigen.“

 


„Der reguläre Stundenplan gilt in dieser Zeit nicht mehr.“
Norbert Prinz

 

Zum zweiten Mal ist für das Projekt der Zirkus „Casselly“ im Hellbachdorf zu Gast. Vor vier Jahren sammelte die nach dem Vorhelmer Heimatdichter benannte Grundschule erste Erfahrungen mit der engagierten Zirkusfamilie. Die waren derart gut, dass die derzeitige Fortsetzung logische Folge war, wie Norbert Prinz beschreibt. Durch die Arbeit mit Kindern hat der Zirkus „Casselly“ ein zuverlässiges und dauerhaftes Betätigungsfeld gefunden, während es viele andere kleine Zirkusbetriebe zunehmend schwerer haben, allein von der „Show“ zu leben.Die Eintrittsgelder fließen direkt dem Familienbetrieb zu.  


Eltern, Geschwister, Großeltern, Onkel, Tanten und nicht zuletzt die beteiligten Kinder selbst fiebern nun der Premiere entgegen. Alle, die sich für die Projektergebnisse interessieren, sind zur Gala am Freitagabend um 18 Uhr eingeladen. Eine weitere Vorstellung folgt am Samstagvormittag um 11 Uhr. Das Zirkuszelt befindet sich auf der sogenannten „Ziegenwiese“ zwischen Schulhof und  Stiege.  

Die Familienmitglieder des Zirkus „Casselly“ führen den Vorhelmer Nachwuchs in ihre zauberhafte Welt ein. Doch vieles, was in der Manege einfach ausssieht, erfordert Konzentration und gute Vorbereitung.

 Christian Wolff schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung.

 

Kategorie: