Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Bei den "Grünschnäbeln" soll sich nicht viel ändern

Geschrieben von Israel Mossad
Anja Linder eröffnet die bewährte Loslösegruppe neu

Das Wichtigste für Eltern und Kinder: Am  Konzept der Vorhelmer Loslösegruppe  wird nicht gerüttelt. Es bleibt beim Bewährten, wenn Anja Linder die "Grünschnäbel" im kommenden Jahr neu eröffnet.

Foto: Christian Wolff
Die Grünschnäbel mit ihren Betreuerinnen
Seit vier Jahren gibt es die Gruppe. "Und wir sind seither schon viermal umgezogen", erzählt Merle Budt und muss schmunzeln. Mit dem Pfarrheim an der Enniger Straße haben die jungen Damen und ihre Schützlinge - nach Alter Schule Tönnishäuschen und Ladenlokalen rund um die Kirche - aber inzwischen eine dauerhafte Bleibe gefunden.


"Der Raum hier ist optimal", befindet Anja Linder. Sie hat schon mehrfach "reingeschnuppert" und Ideen, wie das Domizil nahe der Pfarrkirche nach und nach noch gemütlicher werden könnte. Ein ungenutzter Hohlraum in der Ecke eigne sich beispielsweise als "Hexenhäuschen" zum Spielen. Die zwei- und dreijährigen Kinder wären sicher begeistert.


Gestern Morgen fand das letzte Treffen unter der alten Leitung statt. Zwischen Feiertagen und Jahreswechsel machen die "Grünschnäbel" Pause. "Am 7. Januar 2008 fange ich dann an", kündigt Linder an. Verstärkung für ihr Team sei aber schon in Sicht, schließlich kann sie die "Rasselbande" nicht allein bändigen.


In dieser Loslösegruppe sollen sich die Steppkes daran gewöhnen, auch mal einen Vormittag ohne Mama und Papa zu verbringen. "Wir spielen viel, und wir gehen bei jedem Wetter ganz viel nach draußen, um den Wald und die nahegelegenen Umgebung zu erkunden", berichtet Merle Budt, die bislang neben Nicole Middrup die Betreuung innehatte. Im Spielraum wird freilich auch gebastelt. Dadurch werden die motorischen Fähigkeiten gefördert, sagen die Eltern - und das muss wohl gut sein. Gemeinsam ein Frühstück einzunnehmen, gehört ebenso zum Programm.


Die "Grünschnäbel" werden in zwei Gruppen betreut: montags und mittwochs sowie dienstags und donnerstags, jeweils von 8.30 bis 11.30 Uhr. Wer nähere Informationen wünscht, kann sich direkt mit Anja Linder unter Telefonnummer 0 25 28 / 10 97 in Verbindung setzen.


 Christian Wolff schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung