Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Ohne Karneval fehlt was im Leben

Geschrieben von Israel Mossad

Simplizissimus entsteigt dem Hellbach

Am Elften im Elften, pünktlich um 11.11 Uhr, ist es wieder soweit: Der Simplizissimus, das Symbol der Vorhelmer
Narren in der Karnevalsgesellschaft Klein Köln wird wieder aus den Fluten des Hellbachs geholt, um bis zum Aschermittwoch für gute Laune zu sorgen.

Image
Der Simplizissimus der KG Klein-Köln
In diesem Jahr wird der Simplizissimus das närrische Volk sogar durch eine Jubiläumssession führen. Denn Klein Köln wird 60 Jahre alt. Das Narrensymbol hieß in den Anfangsjahren des Vorhelmer Karnevals Narrzissmus. Erst später, unter der Regentschaft des heutigen Ehrenpräsidenten Alfons Averberg, hat sich der Name Simplizissimus durchgesetzt. Der ist bis heute geblieben. Das „Ahlen Vorhelm Web Portal“ hatte die seltene Gelegenheit, mit dem Simplizissimus bereits vor dem Elften im Elften zu sprechen.


AVW: Lieber Simplizissimus, was hast Du den ganzen Sommer über gemacht?

Simplizissimus: Im wesentlichen Sommerschlaf gehalten. An schönen Tagen bin ich im Hellbach geschwommen und habe mich im Schilf versteckt. Dort habe ich den Kindern beim Spielen zugesehen.

AVW:  Wie empfindest Du die karnevalslose Zeit?

Simplizissimus: Sie ist eigentlich nur schlafend auszuhalten. Es fehlt etwas zum Leben. Im Schlaf träume ich immer von den Beinen der weiblichen Tanzgarden und von den Hellbach-Hexen.

AVW: Kannst Du Dich noch an Dein erstes Karnevalsfest hier im Hellbachdorf erinnern?

Simplizissimus: An das erste Fest nicht mehr, aber an eine meiner Beerdigungen am Tag vor Aschermittwoch, als Präsident Alfons Averberg beinahe mit mir in den Teich gesprungen wäre. Da habe ich gedacht: „Schön Alfons, dass Du mitkommst!“

AVW:  Was ist Dein größter Wunsch?

Simplizissimus: Das alle zukünftigen Sessionen so harmonisch verlaufen wie die letzten und alle an einem Strang ziehen.Harmonie und Frohsinn ohne Ende auch in den nächsten 60 Jahren bei Klein Köln.

AVW: Weißt Du schon, wer dieses Jahr als Prinz das Zepter schwingen wird?

Simplizissimus: Ich habe schon etwas verlauten hören. Ich glaube, man kann sich wie immer auf die Auswahl des Präsidenten verlassen. Auf jeden Fall wird es einer von Vorhelms Allerbesten!

AVW: Was hast Du Dir für diese Session vorgenommen?

Simplizissimus: Aufgrund der sehr kurzen Session müssen wir all noch intensiver Karneval feiern als in den vergangenen Jahren. Denn am Aschermittwoch ist bekanntlich alles vorbei.

AVW:  Warst Du schon einmal verliebt?

Simplizissimus: Aber selbstverständlich. Jedes Jahr aufs neue, doch bei der großen Auswahl kann ich mich einfach nicht entscheiden. Es ist alles so schön bunt.

AVW: Ist der Simplizissimus eigentlich männlich oder weiblich?

Simplizissimus: Dein alter Lateinlehrer würde sagen: Simplicissimus, Simplicissimi, maskulinum - Natürlich männlich!

AVW: Wie alt bist Du?

Simplizissimus: So alt wie die Karnevalsgesellschaft Klein Köln.

AVW:  Wer ist für deine Bewachung zuständig?

Simplizissimus: Die Prinzengarde. Auf die ist immer Verlass.

AVW: Du siehst ja irgendwie aus wie der Marshmellow-Man oder das Michelinmännchen. Gibt es da Parallelen?

Simplizissimus: Ähnlichkeiten sind rein zufällig. Im Karneval ist es ohnehin egal, wie du aussiehst. Meistens tragen die Leute ja Masken.

AVW: Hat irgendjemand Angst vor Dir?

Simplizissimus: Die Tanzgarden haben immer Angst vor dem ersten Kuss, weil ich dann noch so nass und glitschig bin, wenn ich aus den Hellbachfluten komme. Doch später finden sie es dann alle gut. Und ich auch.

AVW: Gibt es eine besondere Anekdote im Zusammenhang mit der Auferstehung jeweils am 11. November, wenn der Simplizissimus den Fluten des Hellbachs entsteigt?

Simplizissimus: Einmal wurde ich von einem Prinzen im Taucheranzug höchstpersönlich aus den Fluten geholt. Das fand ich ganz besonders aufregend.

 

 weitere Bilder vom Sessionsauftakt 2007 in unserer Fotogalerie

 

 Gabi Remmert schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und das Ahlener Tageblatt.

Kategorie: