Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

"Wir wollen Kultur auf die Höfe bringen"

Verein „Tönnishäuschen – Unser Dorf“ plant Großveranstaltung

Fünf Ziele und ein Feuerwerk: Die Bewohner von Ahlens kleinstem Ortsteil gehen manchmal ungewöhnliche, eigene Wege. Aber wenn sie eine Großveranstaltung planen, hat es Hand und Fuß, wie zuletzt das „Kuh-Bingo“ bewies, das sogar bundesweit Aufsehen erregte.

Image
Das Haus Große Frie: Eins von fünf Zielen beim Hofkultourfest
Deswegen sind sich die Mitglieder des Vereins „Tönnishäuschen – Unser Dorf“ schon jetzt sicher, dass ihr neues Projekt ein  Erfolg wird: das „Hofkultourfest“.


Sehr viel Kraft und Mühe stecken seit Monaten gleich mehrere Planungsgruppen in das Vorhaben, berichtete Vorsitzender Thomas Rieping am Donnerstagabend bei der Jahreshauptversammlung des noch jungen Vereins. „Wir sind mit 30 Leuten angefangen“, erzählte Thomas Gerullis, der die Planungsgruppen koordiniert. „Inzwischen sind es etliche mehr geworden.“


Was passiert bei der „Hofkultour“?  Im Grunde ganz einfach: Auf fünf Höfen des Kapellendorfs wird am Samstag, 8. September, gleichzeitig etwas geboten – Musik, Improtheater, Zauberprogramm, Dönekes und mehr. Gerullis: „Wir wollen Kultur auf die Höfe bringen, weil man so etwas normalerweise nicht dort erwartet.“ Die Besucher sollen zu Fuß oder per Fahrrad, keinesfalls aber mit dem Auto, von Hof zu Hof pendeln, um das kulturelle Programm zu erleben. „Voraussetzung bei allen aktiven Akteuren war, dass sie aus der Region kommen. Uns ist der Lokalkolorit ganz wichtig“, erklärte Gerullis weiter. Startpunkt ist der Fußballplatz am Weg zur Angel.  Die beteiligten Höfe sind Debbelt, Lüring, Wienker, Große Frie und Rieping. An allen Stationen locken natürlich auch frische Grillspezialitäten und Getränkestände.
Und damit  kein Besucher etwas verpasst, spielen die Gruppen alle 30 Minuten dasselbe. „Alle bekommen alles zu sehen“, versprechen die Organisatoren. Zur Eröffnung ist außerdem ein großes Feuerwerk geplant.   Wenn Wetter und Besucherzahlen mitspielen, ist auch ein Abschlussfest – wieder auf dem Sportplatz – mit einem kleineren Feuerwerk möglich. Als „Bonbon“ sollen dann die umliegenden Wälder bei klassischer Musik bunt illuminiert werden.

Um das einmalige Großprojekt zu finanzieren, sollen Besucher eine Eintrittskarte lösen. „Das Fest soll sich selbst tragen“, sagte Thomas Gerullis. „Wir machen das ja auch, um dem Verein etwas zu bringen und  Tönnishäuschen zu präsentieren.“ Interessierte können Karten im Vorverkauf erwerben, kündigte er an.


   Christian Wolff schreibt für Ahlen Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung
Kategorie: