Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

"Da muss sich Münster aber anstrengen"

Geschrieben von Israel Mossad
Historische Salzroute wiederbelebt / Kutschen-Halt in „Isendorf“ / Premiere findet Fortsetzung

Silke und Detlef Franke wollten es eigentlich nur mal ausprobieren. Aus Anlass des Bad Sassendorfer Sälzermarkts schwebte ihnen vor, die historische Salz-Handelsroute nach Münster wiederzubeleben.

Foto: Christian Wolff
Ein Sack Salz
Und zwar mit Salzsäcken und Gespannen – wie damals. Natürlich nicht zum echten Handelstreiben, sondern als besonderes Ereignis. „Am Ende wollten uns so viele Leute begleiten, dass gar nicht alle Platz fanden“, freute sich Detlef Franke.


Weil die zweitägige Reise bis in die Provinzialhauptstadt lang ist, bot sich am Montagvormittag ein Zwischenstopp in der Kapellengemeinde Tönnishäuschen an. Mit von der Partie war auch die frischgebackene Salzkönigin Ronja Helmich.


„Ich habe von dem Vorhaben gelesen, dass die alte Route wiederbelebt werden soll“, sagte Willi Wienker, Vorsitzender des Heimatvereins Vorhelm. Daraufhin habe er sofort den Telefonhörer in die Hand genommen und die Teilnehmer der Route eingeladen. Und zwar auf seinen Hof, der am Alten Münsterweg genau auf der Route der Bad Sassendorfer liegt.  

„Tönnishäuschen befindet sich am Schnittpunkt von zwei alten Handelsstraßen – Friesenstraße und Hellweg“, erklärte Wienker zur Begrüßung. „Dadurch haben wir einen engen Bezug zu dem alten Handelstreiben.“

 

 

 

 

Foto: Christian Wolff
Die Salzroute wird mit der Kutsche gefahren
Silke Franke zeigte sich begeistert. „Da muss sich Münster aber anstrengen, um das zu toppen“, sagte sie angesichts dessen, was der Heimatverein auf die Beine gestellt hatte. Zahlreiche Schaulustige verfolgten das Eintreffen der Kutschen und auch das Jagdhornbläsercorps Enniger-Vorhelm spielte zur Begrüßung auf. Spontan reihte sich schließlich auch Hofnachbar Jupp Berkhoff-Beumer gemeinsam mit Pferdefreundin Elke Pohlmann vom Bergeickel in die Salzroute ein.

Diese Premiere glückte – und soll nach Meinung von Silke und Detlef Franke eine Fortsetzung finden. Natürlich wieder mit Halt in „Isendorf“, wie der alte Flurname Tönnishäuschens lautet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Christian Wolff schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung