Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Menüfolge als Etappenziel

Geschrieben von Heiner Klostermann

Wer sagt denn, dass jeder Gang eines Menüs am selben Ort eingenommen werden muss? In Tönnishäuschen wird am 5. November abwechslungsreich aufgetischt – bei „Bike and Dinner“. Jede Station wird dabei per Fahrrad angesteuert.

Mit dem Fahrrad von Gastgeber zu Gastgeber, von Gang zu Gang – so ist das Prinzip der Veranstaltung „Bike and Dinner“ am 5. November, die mit einem witzigen Logo wirbt. Natürlich muss es nicht unbedingt ein E-Bike sein, wie hier vor der ortsansässigen Firma Stapel.Ein Menü hat meh rere Gänge. Ein Fahrrad meistens auch. Beide Dinge haben aber eigentlich nichts miteinander zu tun. Oder doch? In Ahlens kleinstem Ortsteil werden sie geschickt miteinander verknüpft. „Bike and Dinner – Ein Streifzug durch Tönnishäuschener Küchen“ nennt sich eine ausgefallene Veranstaltung, die am Samstag, 5. November, Premiere hat. Ein kleines Team aus fünf Personen hat sich um die Vorbereitung gekümmert.

„Es soll ein netter Abend werden“, bringt es Mitorganisatorin Verena Stapel vorab auf den Punkt, um dann konkreter zu werden: „Die verschiedenen Gänge des Abendessens sollen jeweils mit unterschiedlichen Leuten an unterschiedlichen Orten eingenommen werden. So entstehen immer wieder neue Gesprächsrunden bei wechselnden Gastgebern, die per Fahrrad angesteuert werden.“ Jeder Teilnehmer weiß zuvor nicht, welchen Ort er ansteuern wird. Die Ziele werden zugelost.

Ein ähnliches Prinzip ist bereits zweimal bei der Kolpingsfamilie im Nachbardorf Enniger erfolgreich über die Bühne gegangen. „Allerdings waren die Leute da zu Fuß unterwegs“, sagt Markus Hackenjos. „Wir wollten der Sache ein bisschen mehr Schwung verleihen und bitten daher aufs Rad.“ Neben Stapel und Hackenjos gehören auch Juliane Scheffer, Jutta Papenfort und Ludger Schulte zum Vorbereitungsteam, das vor allem den ausgefeilten Zeitplan im Blick hat. „Man soll schließlich Zeit zum Essen haben, aber dennoch nicht allzu lange an einem Ort verweilen“, erläutert Verena Stapel.

Das "Bike and Dinner" Logo. Bild: WN ArchivLos geht‘s am 5. November um 18 Uhr. Dann treffen sich alle angemeldeten Teilnehmer mit dem Fahrrad am Landgasthof Tönnishäuschen. Papenfort: „Dort erfährt dann jeder, wo er den Aperitif einnehmen wird.“ So geht es dann von Gastgeber zu Gastgeber, bis sich die gesamte Truppe gegen 21.30 Uhr wiedertrifft – zum gemeinsamen Dessert mit allen Gastgebern am zentralen Treffpunkt, wo auch ein ungezwungener Ausklang geplant ist.

Pro Person wird ein Obolus von 15 Euro erhoben. Dieser Betrag umfasst ebenfalls die Getränke beim gemeinsamen Dessert sowie den Abschluss. Anmeldungen nimmt Verena Stapel ab sofort unter der Telefonnummer 0 25 28 / 90 19 25 oder per E-Mail an verenahumberg@­gmx.de entgegen.

Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 6. Oktober 2016.

Man soll Zeit zum Essen haben, aber dennoch nicht allzu lange an einem Ort verweilen.

Verena Stapel

Ahlener Zeitung, Bericht und Foto: Christian Wolff

Kategorie: