Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Gänsehaut bei so vielen Gratulanten

Geschrieben von Christian Wolff
Pastor Honermann feierte seinen 70. Geburtstag

Großer Bahnhof im Pfarrheim: Nahezu alle Vereine, Verbände und größeren Institutionen des Wibbeltdorfs scharten sich dort am Montagabend um einen Mann: den Vorhelmer Pastor.

Foto: Christian Wolff Hermann Honermann hatte zu einem „kleinen“ Empfang aus Anlass seines 70. Geburtstags geladen, der jedoch alles andere als klein ausfiel. Die Gratulanten standen Schlange – ein Beweis für die Zuneigung, die Vorhelm „seinem Pfarrer“ entgegenbringt.

Zuvor hatte Honermann einen Dankgottesdienst in St. Pankratius gehalten  und zeigte sich im Anschluss hocherfreut: „So voll ist die Kirche ja selten . . .“  Besondere Beachtung fand neben dem 70-Jährigen auch Johannes Gottschlich. Der eifrige Kirchenchor-Sänger feierte am selben Tag wie Honermann Geburtstag – allerdings schon den 102.

Selbstverständlich kamen anschließend viele Gäste dem Wunsch des Geistlichen nach, für Honermanns frühere Studienkollegen im indonesischen Sumba, östlich von Java, zu spenden. Persönliche Geschenke durften aber nicht fehlen, um die tiefe Verbundenheit zu unterstreichen.
Pastoralreferent Stefan Bagert hatte beispielsweise die Idee, für Honermann fünf Bäume in einem Friedenswald in Israel zu pflanzen. „Schließlich bist Du ja ein großer Israel-Freund“, erklärte Herbert Rüsing, stellvertretender Vorsitzender des Kirchenvorstands, der gemeinsam mit dem Pfarrgemeinderats-Vorsitzenden Hans Lorek eine kleine Geburtstagsansprache hielt.

Zu den weiteren Gratulanten zählten der evangelische Amtskollege Pfarrer Manfred Böning, Diakon Wolfgang Rüdiger und Bürgermeister Benedikt Ruhmöller. Ein waidmännisches Ständchen überbrachte das Jagdhornbläsercorps Enniger-Vorhelm, während Hildegard Latzel und Gaby Eilert ganz auf die plattdeutsche Ader des Pfarrers anspielten. Eine  Gratulantin hatte sich vor der Feier telefonisch aus Japan gemeldet.


„Jetzt haben wir auch ein Hermannsdenkmal.“ Josef Remmert 


Josef Remmert überreichte als Vertreter der Interessengemeinschaft Vorhelmer Vereine und Verbände ein großes Bild, das Hermann Honermann als „Kapitän“ im „Kreuzfahrtschiff Vorhelm“ zeigt. „Danke, dass Du für uns alle jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung stehst. Bei Dir sind Tradition und Fortschritt kein Widerspruch“, sagte Remmert. „Du vereinst beides in Dir und Deiner Arbeit.“ Und augenzwinkernd sagte er später: „Jetzt haben wir auch ein Hermannsdenkmal in Vorhelm. 70 Jahre und mehr wünschen wir dir.“

Zum Schluss gestand Pastor Honermann, dass er diese „gewaltige Glückwunschwelle“ nicht ertwartet hätte. Aber sie mache ihn sehr glücklich. „Ich hatte Gänsehaut und zwischendurch mit meinen Gefühlen zu kämpfen“, sagte er. „Heute bin ich besonders gerne Pastor in Vorhelm.“

 

 Christian Wolff schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung

Kategorie: