Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

"Center" spielt sich in den Mittelpunkt

Geschrieben von Israel Mossad
Vorwettbewerb von „Tönnis rockt“ / Lippstädter gewinnen

Gerade steht die Band „Konzis“ beim Vorwettbewerb der Tönnishäuschener Freiluftveranstaltung „Tönnis rockt“ am Samstagabend im Bürgerzentrum Schuhfabrik auf der Bühne, da passiert es: Stromausfall.

Foto: Sebastian Schnurpfeil
Das Quintett des Abends: Die Band "Center" aus Lippstadt
„Keine Panik“, sagen die Techniker und finden schon kurz darauf den Fehler. Der rockige Abend kann  wie geplant  voll durchstarten. Für die Zuschauer ein Spaß, für die Sieger des Wettbewerbs, die Band „Center“, ein Freifahrschein zur zweiten Auflage von „Tönnis rockt“ am Samstag, 9. August, auf dem Sportplatz „Zur Angel“.

 

Als erstes stellen sich die „Konzis“ dem kritischen Blick der Jury – bestehend aus Frank Sporbeck und Andreas Scheffer – sowie natürlich auch dem musikbegeisterten Publikum. Eine halbe Stunde, gefüllt mit harten Gitarren, mitreißenden Rhythmen, ausdrucksstarken Texten und fetzigen Beats, folgt. Die vier Jungs aus Paderborn und Gütersloh geben Vollgas.  Seit 2006 blasen die   Musiker frischen Wind in die lokale Musikszene. Und die Fans „headbangen“ zu ihrem Sound. Vor der Bühne gibt es zum Teil kein Halten mehr – auch der Jury gefällt’s. Applaus begleitet die Musiker von der Bühne.

 

Foto: Sebastian Schnurpfeil
Außer Konkurrenz, aber frenetisch gefeiert: Ignition
Dann macht die Band schließlich Platz für das Erfolgsquintett des Abends: die Band „Center“ aus Lippstadt. Die Mischung aus Rock, Metal, Pop und Funk scheint den Zuhörern zu gefallen, denn schon nach kurzer Zeit füllt sich der Saal. Instrumentalparts und eindrucksvolle englische Texte geben dem Auftritt das gewisse Extra. Es ist komplexe und progressive Musik, die in jedem Song eine Überraschung bereithält.

 

Und als sich dann „Center“  nach 30 Minuten von den Zuhörern verabschieden will, fällt die erste Reihe auf die Knie und bettelt um eine Zugabe. Gesagt, getan.
Die dritte Band des Wettbewerbs ist „Mindreader“ aus  Beckum. Tiefer gestimmte Gitarren, grooviger Bass und ein großes Schlagzeug – der Auftritt der Band teilt die Meinung der Zuhörer. Die einen rocken vor der Bühne mit und für die anderen haben die  „Gedankenleser“ nicht den richtigen Sound parat.

 

 

 


"Keine Panik"
Techniker nach dem Stromausfall


Und während die Jury noch über den Sieger des Vorwettbewerbs berät, macht sich die Band „The Ignition“ auf der Bühne bereit. Sie spielen außer Konkurrenz. Das Rotieren des Personenkarrussells hat bei den Hardrockern ein Ende gefunden, ihren ersten Auftritt in neuer Besetzung genießen die Musiker sichtlich. Frenetisch werden sie vom Publikum gefeiert. Schade, dass sie bei „Tönnis rockt“ in diesem Jahr wahrscheinlich nicht dabei sein werden, bedauern ihre vielen Anhänger. Aber vielleicht gibt’s ja doch einen Gastauftritt . . .

 




 Sebastian Schnurpfeil schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung


Kategorie: