Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Über 250 Gläubige bei der Fronleichnamsprozession

Geschrieben von Israel Mossad
Vorhelmer trafen sich am Schloss

Die Fronleichnamsprozession hatte in diesem Jahr eine besonders große Beteiligung: Über 250 Gläubige nahmen teil – eine Zahl, über die sich Pastor Hermann Honermann sehr freute. 

Foto: Herbert Rüsing
Vor dem Portal von Haus Vorhelm versammelten sich die Fahnenabordnungen
Ausgangspunkt war wie im Vorjahr das Schloss. Von dort aus machten sich die Gläubigen auf zu den Segensaltären. Von den Feldern aus betrachtet, ergab sich ein prächtiges Bild.


Der Vorhelmer Geistliche wies vor Beginn der Prozession auf die Bedeutung hin: „Fronleichnam tragen wir die Monstranz mit dem eucharistischen Brot hinaus zu den vier Segensaltären, gleichsam in alle Himmelsrichtungen“, sagte er. „Jedem soll der Segen des Sakramentes zuteil werden, den Menschen und auch der Natur. Jeder Christ ist berufen, Monstranz zu sein, indem er das Brot des Lebens empfängt, sich dadurch immer mehr in Christus verwandeln lässt und so befähigt wird, den Segen und die Liebe des Herrn weiterzutragen.“

 

Das Wort Fronleichnam wird vom althochdeutschen „fron-lichnam“ abgeleitet und bedeutet „des Herrn Leib“. Die Fronleichnamsprozession versinnbildlicht gelebtes Christentum.

 

Pastor Honermann wies außerdem auf die anstehende Maiandacht im Sundern hin, die am Sonntag, 25. Mai, um 17 Uhr stattfand. Auch die Nachbargemeinden waren dazu eingeladen. Die Predigt hielt Weihbischof Friedrich Ostermann. Die Jagdhornbläser, die Blaskapelle des Musikvereins und der Kirchenchor sorgten für einen würdigen musikalischen Rahmen.

 

 

 

Foto: Herbert Rüsing
Ein schönes Bild bot die Fronleichnamsprozession 2008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Christian Wolff schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung


Kategorie: