Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Christoph trompetet schon fast wie ein Profi

Geschrieben von Israel Mossad
Über 300 Gäste beim „Weihnachtssingen“ des Musikvereins
 
Der Saal im „Hof Münsterland“ schien beim großen Weihnachtssingen des Vorhelmer Musikvereins noch voller zu sein, als in den Jahren zuvor. Über 300 Kinder, Jugendliche und Erwachsene lauschten am Sonntagnachmittag dem über zweistündigen Musikspektakel der Extraklasse.  

Foto: Sebastian Schnurpfeil
Der Li-La-Laune Kinderchor sorgte für Stimmung
„Wir wollen Ihnen einen besonders klangvollen Nachmittag bieten“, eröffnete der Vereinsvorsitzende Guido Keil den Nachmittag. Es folgte prompt der erste musikalische Teil: das Zusammenspiel des Jugendorchesters unter der Leitung von Kirsten Große-Beikel-Krimphove und Benjamin Jäger.

 

Unterstützt wurden die Musiker in diesem Jahr vom heimischen „Li-La-Laune-Chor“, der mit seinen musikbegeisterten Kindern im Alter von fünf bis zehn Jahren für großartige Stimmung sorgte. Nicht nur der Anblick der Steppkes im Vordergrund, auch der Klangkörper im Hintergrund, veranlasste die Zuhörer zu langanhaltendem Applaus.  


Foto: Sebastian Schnurpfeil
Die Kinder singen mit Begeisterung Weihnachtslieder
Bei „Kling, Glöckchen, klingelingeling“ und „Lasst uns froh und munter sein“ musste der Saal nicht lange zum Mitsingen animiert werden. Die Weihnachtsstimmung kam über – und jeder Fuß ging beschwingt mit. Kurzes Durchatmen,  dann kam schon der nächste Höhepunkt: Benjamin Jäger und Christoph Hanskötter trompeteten als Solisten „Morgen kommt der Weihnachtsmann“. „Christoph ist einer von der besonders mutigen Sorte“, lobte der erfahrene Benjamin Jäger. Christoph spiele erst seit fünf Monaten Trompete, doch er habe ihn zu diesem Auftritt „gar nicht lange überreden müssen“. Dem Publikum gefiel es.

 

Foto: Sebastian Schnurpfeil
Das Weihnachtssingen zieht jedes Jahr Hunderte Besucher an.
Doch damit nicht genug: Kurz vor der Pause begeisterte das Jugendblasorchester   mit dem anspruchsvollen Stück „Christmas At The Movies“, in dem die Filmmusik aus „Nightmare Before Christmas“, „Kevin allein zu Haus“ und „Polar-Express“ zu einer interessanten Melodie vereint wurde.

 

Im zweiten Teil der  traditionellen Veranstaltung spielten die Musiker des großen Blasorchesters, die zahlreiche Stücke aus ihrem Repertoire zu Gehör brachten. Unter der Leitung seines Dirigenten Bernd Jäger faszinierte das Blasorchester neben kirchlicher auch mit Unterhaltungsmusik und Rockstücken. Die Generationen im Saal waren begeistert.  Besonders die kleinen Besucher des Singens  erfreuten sich an süßen Leckereien, die großzügig verteilt wurden.    

Bildergalerie:  www.ahlener-zeitung.de
 

 

 Sebastian Schnurpfeil schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung

 

Kategorie: