Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Abendessen mit einem Vampir

Geschrieben von Israel Mossad

Gar nicht blutrünstig: „Musical-Dinner“ lockt zum zweiten Mal nach Vorhelm

Kann das aus dem Radio kommen? Niemals. Diese Stimme klingt so klar, so rein – und vor allem eins: angenehm. Sie gehört Melanie Ehlke und schallt gestern Mittag aus dem hell erleuchteten Speisesaal. 

Foto: Christian Wolff
Dass sie singen kann, ist bekannt: Melanie Ehlke (l.) gibt Hotelchefin Martina Witte eine Gebissprobe.
Im Hotel Witte gibt die ausgebildete Musicaldarstellerin eine beeindruckende Kostprobe von dem, was am 24. November zu hören und zu sehen ist. Es geht um das „Musical-Dinner “, das vor einigen Monaten in Vorhelm seine Premiere erlebte. Siehe auch unseren ausführlichen Bericht hier . Das Ereignis kombiniert ein Vier-Gänge-Menü mit einem Ohrenschmaus, zusammengestellt aus den bekanntesten Musicalerfolgen.


 „Wir hatten so viele Anfragen“, beschreibt Martina Witte, „da mussten wir einfach noch einmal so etwas machen.“ Ihre Unsicherheit, ob diese neuartige Idee überhaupt ankommt, ist der Freude gewichen: „Es gab nur Lob – das kam richtig gut an.“  Die Gründe sind vielschichtig, sagt die Hotelchefin. Wann hat man schon die Möglichkeit, professionelle Musicalsongs und Einlagen in aufwendigen Kostümen direkt vor der Haustür zu erleben? „Sonst muss man dafür wegfahren“, weiß Martina Witte.

 

Melanie Ehlke bringt es auf den Punkt: „Es ist wie eine Privataudienz, denn wir kommen ja an jeden Tisch.“ Sie gesteht: „Wir machen einfach das, was uns  Spaß macht.“ Wir, das sind neben ihr selbst die Sängerkollegen Noémi Schröder und Sebastian Ivartnik. Umrahmt von den Künsten des Teams um Josef Witte schlüpft das Trio in unzählige Rollen aus „Phantom der Oper“, „Tanz der Vampire“ oder „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“. Die Rollen sind so vielschichtig, dass die Zuschauer glauben werden, mindestens zehn Darsteller agierten hier.  Vielleicht möchte  ja ein Gast der Julia ein Taschentuch reichen, wenn sie Romeo ihre Liebe gesteht?


Melanie Ehlke, geboren in Münster, erhielt ihre Ausbildung in Klassischem Gesang zunächst an den Städtischen Bühnen der Provinzialhauptstadt und später an der Folkwang-Musikhochschule in Essen. Sie wirkte unter anderem als Janet in der „Rocky Horror Picture Show“ und in den konzertanten Aufführungen als „Elisabeth“. Sebastian Ivartnik stammt aus Duisburg und erhielt die Gesangsausbildung an der Niederrheinischen Musik- und Kunstschule. Neu im Ensemble, aber ebenso professionell, ist Noémi Schröder, eine Französin, die bereits im „Phantom der Oper“ wirkte.

 

Das „Musical-Dinner“ am Samstag, 24. November, beginnt um 19 Uhr und dauert bis etwa 23 Uhr. Einlass ist  um 18.30 Uhr. Karten für  Unterhaltung und Vier-Gänge-Menü sind im Hotel Witte,  Tel. 0 25 28 / 88 86, erhältlich.

Vorbestellungen auch per Email hier in diesem Web Portal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Christian Wolff schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung.

Kategorie: