Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Schluss mit Flickschusterei

Geschrieben von Heiner Klostermann

Lange genug diskutiert und geärgert: Die Dorffelder Straße, seit langem in der Politik als Sanierungsfall bekannt, steht vor ihrer Erneuerung. Voraussichtlich im Juni rücken die Baufahrzeuge an, um zunächst die in die Jahre gekommenen Kanäle zu erneuern.   Immer wieder ausgebessert wurde in den vergangenen Jahren die Dorffelder Straße. Jetzt wird sie im Zuge einer Kanalerneuerung rundum erneuert. Die Anwohner werden am 8. Februar in einer Versammlung informiert. Foto: Christian WolffAbgesackte Gehwegplatten, durch deren Fugen das Unkraut sprießt, Unebenheiten auf der Fahrbahn und unübersehbare Folgen früherer Flickschusterei : Schon seit Jahren wird der desolate Zustand der Dorffelder Straße kritisiert – nicht nur im Vorhelmer Ortsausschuss. Jetzt ist endlich Abhilfe in Sicht: Die Ahlener Umweltbetriebe kündigen die Sanierung einer der wichtigsten Anwohner- und Durchgangsstraßen an.

Die Dorffelder Straße bekommt demnach im Abschnitt zwischen Hauptstraße und Uhlenkamp moderne Kanäle und eine neue Fahrbahndecke. Ausführliche Informationen über das Straßenbauvorhaben erhalten die Anwohner in einer Bürgerinformationsveranstaltung am Mittwoch, 8. Februar, um 17.30 Uhr im Gasthaus Pelmke, Hauptstraße 53.

Die gegenwärtigen Planungen sehen vor, die Fahrbahnbreite bei den jetzt bestehenden sechs Metern zu belassen. „Lediglich in Teilbereichen wird die Fahrbahn minimal verschwenkt, um auf beiden Gehwegseiten mit mindestens 2,20 Meter ein identisches Raumangebot für Fußgänger zu schaffen“, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. Die Gehwege werden im kompletten Ausbaubereich grau gepflastert. Einen separaten roten Radfahrstreifen lassen geänderte Vorschriften aufgrund zu geringer Gehwegbreiten nicht mehr zu. Stattdessen wird der neue Gehweg mit dem Zusatzschild „Radfahrer frei“ versehen. So können Radfahrer individuell entscheiden, ob sie auf dem Gehweg oder auf der Fahrbahn fahren möchten.

Der in die Jahre gekommene Kanal wird im Zuge der Maßnahme durch einen Mischwasserkanal ersetzt und hydraulisch verbessert. Ähnlich wie bei der Fahrbahn wird auch die Lage des Kanals zentriert, was für die Anlieger zu einer geringeren Lärmbelästigung führen wird. Er liegt nach Fertigstellung mittig in der östlichen Fahrspur, so dass sich die Schachtdeckel überwiegend zwischen den Reifen der Fahrzeuge befinden. Der alte Kanal wird im gleichen Zuge verfüllt.

Der Ortsausschuss Vorhelm wird voraussichtlich am Montag, 6. März, über den Ausbau beraten. Nach aktuellem Stand ist der Beginn der Maßnahme für Anfang Juni geplant. „Schon jetzt ist absehbar, dass die Bauarbeiten unter Vollsperrung für den Durchgangsverkehr abgewickelt werden müssen“, so Stadtsprecher Frank Merschhaus . „Anliegerverkehre bleiben jedoch bis auf wenige befristete Ausnahmen möglich.“

Die aktuellen Pläne können im Internet unter www.ahlen.de/start/aub/ahlener-umweltbetriebe/aktuelles oder im Rathaus an der Westenmauer 10 bei Marion Kremer, Raum 544, eingesehen werden.

az logoAhlener Zeitung, Bericht: Christian Wolff