Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Radweg ist eine "alte Forderung"

Geschrieben von Israel Mossad
Hubertus Beier reagiert auf SPD-Kritik
 
„Von einem ominösen Brief kann keine Rede sein“, sagt Hubertus Beier. Der Vorsitzende des Vorhelmer Ortsausschusses reagiert damit auf die Kritik der SPD-Fraktion im Stadtentwicklungsausschuss.

Foto Ahlen-Vorhelm Web Portal
Tönnishäuschen braucht einen Radweg nach Vorhelm
Darin hatte Alois Steinkamp auf ein Schreiben Bezug genommen, in dem Beier einen Beschluss des Ortsausschusses, einen Radweg von Tönnishäuschen nach Vorhelm zu befürworten, formuliert haben soll.


„Dieser Radweg ist eine Uralt-Forderung des Ortsausschusses“, erklärt Beier. Bereits vor gut zehn Jahren wurde das Thema mehrfach ausführlich diskutiert. In dem Schreiben, um das es jetzt geht, stehe auch gar nichts von einem Beschluss, beschreibt er. Er habe eigenen Angaben zufolge lediglich bekräftigen wollen, dass der Fuß- und Radweg an der Landstraße zwischen den Ortsteilen nach wie vor ein Anliegen der Vorhelmer Politiker ist.


In Abstimmung mit der Verwaltung sollte Hubertus Beier beschreiben, wo in Vorhelm verkehrstechnisch der Schuh drückt. „Ich bin um eine Stellungnahme gebeten worden, diese habe ich abgegeben. Daran ist nichts ominös. Es sollte nicht im Vorfeld alles zerredet werden. Es ist  nicht sehr wahrscheinlich, dass es Mittel vom Land für einen Radweg gibt. Deswegen wollte ich nicht vorpreschen, ohne mit Anwohnern gesprochen zu haben.“ Die Kritik der SPD, er hätte eine Sondersitzung anberaumen müssen, weist Beier zurück.