Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Mexikanische Weihnacht von Traditionen geprägt

Geschrieben von Israel Mossad
Alexander Drees als Jurymitglied bei Wahl der Dorfkönigin
 
Vorhelm / Cardonal. „¡Feliz Navidad! – Frohe Weihnachten“ schreibt Alexander Drees über seinen aktuellen Bericht aus Mexiko. Den Heiligen Abend nicht bei der Familie in Vorhelm zu verbringen, ist für den Messdiener keine leichte Aufgabe. Aber er hat sie gemeistert – und berichtet heute über die regen Festvorbereitungen zur Vorweihnachtszeit in seinem Dorf.

Foto: Alexander Drees
Die Frauen aus dem Dorf haben einen Adventskranz gebunden
„Ich möchte  etwas über unser Patronatsfest in Cardonal berichten.  Am 8. Dezember war das Fest der ,Virgen de la Purisima Concepción‘ (Jungfrau der unbefleckten Empfängnis). Dies wurde, wie in Mexiko üblich, groß begangen. Mit dem abendlichen Rosenkranzbeten und einer kleinen Prozession  in die Kirche wurde es schon neun Tage vor dem Fest feierlich. Rund um den ersten Advent  kamen in Prozessionen immer wieder Heiligenfiguren aus den umliegenden Dörfern an – und die Bänke der Kirche wurden immer weiter nach hinten gerückt. Das Gotteshaus wurde in weiß und hellblau schlicht  geschmückt. Das ganze Dorf machte sich auf, die Straßen zu säubern. Es  strahlte.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Foto: Alexander Drees
So langsam kommt Weihnachtsstimmung auf

 

In der Woche vor der Fiesta standen abends Stände auf dem Marktplatz, denn die Wahl zur Dorfkönigin lockte.  Bei dieser Wahl durfte ich mit in der Jury sitzen und die drei Mädchen zwischen 13 und 17 Jahren bewerten. Es zählten neben  dem Aussehen natürlich die gesamte Darstellung, freies Sprechen und Kenntnis über ein Thema ihrer Wahl. Die Königin vertritt das Dorf im kommenden Jahr und ist Botschafterin der Jugend für die Planung des nächsten Festes. Nebenbei führte die Oberstufe der Schule traditionelle Tänze,  Lieder und Theaterstücke vor. Am Ende gewann die 14-jährige Guadalupe (Lupita).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Alexander Drees
Alexander Drees hilft beim Schmücken der Straße mit Sägespänen

 

Am Freitag, 7. Dezember, gab es wieder eine  Prozession – dann war es soweit: Zum Patronatsfest  versammelten sich  die Menschen um 5 Uhr morgens vor der verschlossenen Kirchentür, um Mananitas (Morgenständchen) zu bringen. Anschließend folgte eine Messe, bei der die Menschen mit ihren Blumen für die Jungfrau auf Knien bis zum Altar gezogen sind. Es war eine wunderschöne Atmosphäre. Später gab es ein gemeinsames Frühstück vor der Kirche. Weiter ging es  mittags mit der Messe, zu der Bischof Sn. Juan Pedro erschien. Zuvor haben Katharina und ich geholfen, Sägespäne für die abendliche Prozession zu sieben. Diese werden gefärbt und als  Teppiche mit Motiven auf den Straßen ausgebreitet – ein Haufen Arbeit, der nachher plattgetreten wird – alles für die Patronin des Dorfes.

 

 

 

 

 

Image
Beim Plätzchenbacken fehlen leider die Gramm-Angaben

 

 

Es wurde dunkel. Um 7 Uhr sind wir mit allen Heiligen, getragen von den Dorfbewohnern, durch Cardonal gezogen. Wir wurden mit Musik und Feuerwerk  zu den Gebetsstationen begleitet. Wir gingen über die  gestreuten Teppiche, bis dann an der letzten Station ein Pappstier angezündet wurde. Nachts gab es eine Art buntes Treiben auf dem Markt. Am nächsten Tag wurden  die Heiligen wieder verabschiedet und in das nächste Dorf Vithé gebracht, das die Fiesta von Juan Diego – dem Bauern, dem die Virgen de Guadalupe erschienen ist – feiern wollten. Mir gefällt diese Tradition sehr – und so langsam kam auch bei mir Weihnachtsstimmung auf.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In dem Sinne wünsche ich aus Mexiko – nachträglich – ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins  Jahr 2008 nach Deutschland.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 Alexander Drees schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung