Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Ganztag startet vorerst im Provisorium

CDU besuchte Augustin-Wibbelt-Schule / Umbau der alten Lehrerdienstwohnung
Im Moment ist noch viel Vorstellungskraft nötig, um sich in Bild vom künftigen Ganztagsbereich der Augustin-Wibbelt-Grundschule zu machen. "Aber bis dahin haben wir ein wunderbares Provisorium", berichtet Mechtild Humberg, die künftig die Offene Ganztagsschule im Wibbeltdorf leiten wird.

Image
Die Kinder freuen sich mit ihren Eltern und Lehrern auf die Ganztagsbetreuung
Gestern  machen sich Mitglieder der CDU-Ortsunion ein Bild von dem Vorhaben. 22 Kinder sind bereits angemeldet für den Ganztag, erklärt Schulleiter Norbert Prinz. Das Angebot hat Perspektive: Künftig soll jeder vierte Schüler es wahrnehmen, blicken die Organisatoren voraus.  In einem früheren Büroraum wurde derweil eine Teeküche eingerichtet, die von den Ganztagsschülern so lange genutzt werden kann, bis die ehemalige Wohnung im Altbau an der Schulstraße fertig ist. "Zehn, elf Kinder essen hier", so Humberg. "Die Mahlzeiten liefert das Hotel Witte." Die Küchenzeile stammt von einer wohltätigen Mutter, den Anstrich des Raums besorgte Malermeister Rolf Brückner kostenlos. Und für die Anschaffung von Tellern, Gläsern und anderen Utensilien hatte die Stadt im Vorfeld 3000 Euro lockergemacht.

"Wir sind froh, dass es nach all dem Hickhack jetzt anläuft", zeigt sich die künftige "OGS-Leiterin" erwartungsfroh. Wenige Tage vor der Zeugnisausgabe hatte die Nachricht der Landesmittel-Streichung für einigen Wirbel gesorgt. Humberg: "Eltern haben mich besorgt angerufen, denn wir standen bei ihnen ja im Wort. Aber wir haben sofort entschieden, zu beginnen. Nur: Gute pädagogische Arbeit kann man nicht aus dem Ärmel schütteln."

"Rund 95 000 Euro koste allein der Umbau der früheren Lehrerdienstwohnung im über 100 Jahre alten Gebäude", betont Norbert Prinz. "Ganz gesichert ist die Finanzierung noch nicht, aber wir setzen auf mögliche Rückläufe anderer Schulen, die nicht so viel benötigen."

FOTO: Peter Lehmann, Mechtild Humberg, Norbert Prinz, Christian Prahl, Ralf Kiowsky und Hubertus Beier (v. l.) sowie Lennart Kiowsky und Eva-Elina Beier (vorn).  Foto: Christian Wolff

 Christian Wolff schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung