Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Bosenberg: Bürgermeister verspricht Transparenz

Geschrieben von Peter Harke

Dem für kommenden Freitag vom Bürgermeister anberaumten Gespräch zwischen der Stadtverwaltung und den Eigentümern des ehemaligen Zementwerks Bosenberg in Vorhelm-Bahnhof sieht die Politik gespannt, zum Teil aber auch mit Skepsis entge­gen.

Das ehemalige Zementwerk BosenbergSo unkte Dr. Gerd Willamowski (SPD) am Donnerstagabend im Haupt- und Finanzausschuss: „Das Ergebnis steht doch schon fest.“ Die Investoren würden wissen wollen, ob ein neuerlicher Antrag zum Betrieb einer Biogasanlage Aussicht auf Erfolg hätte. Eine solche politische Aussage könne aber die Verwaltung nicht tätigen.

Bürgermeister Benedikt Ruhmöller stellte klar: „Die Entscheidung trifft letztendlich natürlich der Rat.“ Zweck des Gespräches sei es zunächst nur, verwaltungsseitig die konkreten Absichten der Investoren abzufragen und ihnen den weiteren formalen Verfahrensweg aufzuzeigen. Da gebe es möglicherweise nämlich ein paar „falsche Vorstellungen“, so Ruhmöllers Eindruck. Und nachdem man zuletzt „leider vor allem über die Zeitung kommuniziert“ habe, sei ein solches Gespräch auf jeden Fall sinnvoll. In dem Punkt stimmte SPD-Fraktionschef Norbert Bing dem Bürgermeister zu: Es sei „viel zu viel über- als miteinander gesprochen worden“. Ihm sei daran gelegen, so Bing, den Investoren, die man schon zweimal habe „mit der Nase vor die Wand“ laufen lassen, zu signalisieren, dass auch der Rat ein Interesse an der Entwicklung der Bosenberg-Brache habe.

Heinrich Artmann (FWG) und Hubertus Beier (CDU) forderten unisono, auch die Bürger frühzeitig in ein mögliches neues Aufstellungsverfahren einzubinden. „Sonst“, so Beiers Befürchtung, „machen wir das Fass an der gleichen Stelle wieder auf, an der wir es zugemacht haben.“ Benedikt Ruhmöller sicherte ein „möglichst breites, trans­parentes Verfahren“ zu, will auch den Vorschlag von Karl-Heinz Meiwes (SPD), sich gegebenenfalls der Landwirtschaftskammer als Mediator zu bedienen, bedenken.

 

Peter Harke schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung

Kategorie: