Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Der Blick auf die Kirche wird ihm fehlen

Geschrieben von Christian Wolff

Pastor Honermann verlässt Pfarrhaus

Der 13. September 2010 war für Hermann Honermann mindestens genauso einschneidend wie der 18. Oktober 1979. Zwischen diesen beiden Daten hatte der Geistliche im Haus Nummer 20 an der Pankratiusstraße sein Zuhause.

Jetzt kommen die Möbelpacker - Pastor zieht umDamals wurde er Nachfolger von Pastor Fritz Völker. Aber viele jüngere Vorhelmer können sich gar nicht daran erinnern, dass jemals ein anderer Pastor unter diesem Dach gewohnt hat. Als am Montagmorgen der Umzugs-Lkw vor dem Pfarrhaus auftaucht, heißt es für Honermann Abschied nehmen.

„Nach fast 31 Jahren ist das schon ein komisches Gefühl, hier auszuziehen“, gibt der Pastor zu. Aber er habe ja 31 Jahre lang Zeit gehabt, sich auf diesen Tag vorzubereiten. Und Vorhelm – innerhalb der vergangenen drei Jahrzehnte ist dieses Dorf zu seiner „neuen Heimat“ geworden – bleibt er wie angekündigt treu. Die bekannte Umgebung bleibt also. „Was sich ändert, ist vor allem die gute Aussicht auf den Kirchturm“, sagt der Pastor und deutet von der Haustür auf die Pfarrkirche St. Pankratius. „Ein bisschen kleiner ist das neue Heim auch.“

Während Honermann und seine Haushälterin in Gedanken schon die Kisten an der Ringstraße 5 auspacken, haben die vier Helfer der Möbelspedition am bisherigen Domizil noch alle Hände voll zu tun. Das Unternehmen aus Lengerich ist auf Umzüge im kirchlichen Bereich spezialisiert. Schließlich, verrät einer der Mitarbeiter, kommen Wohnungswechsel von Pfarrern heutzutage öfter vor als früher. „Zum Beispiel bei Karl-Josef Rieger“, weiß Honermann. Rieger stammt gebürtig aus Vorhelm und war zuletzt als Pfarrer in Oelde tätig. Am Wochenende wurde er als neuer Pfarrer von St. Josef in Kamp-Lintfort eingeführt.

Fotos: Christian WolffFür Honermann ist Vorhelm jedoch die letzte Station seiner seelsorgerischen Tätigkeit. Doch der Abschied von der alten Adresse ist selbstverständlich noch nicht der Abschied vom Amt. Das wird der beliebte Geistliche noch bis Ende dieses Jahres ausführen.

Die Räumung des Pfarrhauses ist aber schon jetzt nötig, weil vor dem Einzug des Nachfolgers, Pfarrer Ludger Schlotmann, eine umfangreiche Sanierung der alten Bausubstanz vorgesehen ist. Noch während die letzten Möbel aus dem Gebäude geschleppt werden, laufen die Vorbereitungen dafür an.

„Wir warten im Moment noch auf das Gerüst, dann geht es damit los“, sagt Honermann. „Das Pfarrbüro bleibt allerdings in dieser Woche noch im Pfarrhaus ansässig. Es soll aber so bald wie möglich im Pfarrheim untergebracht werden.“ Da dort aber ebenfalls noch Umbauarbeiten laufen, wird vorübergehend die Pfarrbücherei auf der gegenüberliegenden Seite als Anlaufstelle für die Gemeinde dienen. Ein Büro wird notdürftig eingerichtet.

Nach dem Umzug ist Pastor Hermann Honermann wieder unter seiner bisherigen Telefonnummer erreichbar, bittet aber darum, ihn in dieser Woche nur in dringenden Angelegenheiten anzusprechen. „Ich hoffe, dass es danach wieder etwas ruhiger zugeht“, sagt er.

Ordnung im Archiv? Das wird noch einige Arbeit machenLangweilig wird ihm aber auch in einigen Monaten nicht werden, wenn er sich im Ruhestand befindet. Schließlich muss er zunächst wieder Ordnung in sein Archiv bringen.

Danach kann er sich noch intensiver seiner Leidenschaft, der Aufarbeitung der Vorhelmer Geschichte, widmen. Sein neues Buch über Häuser- und Personenlisten, das Pastor Honermann Ende August vorstellte, musste aufgrund der großen Nachfrage bereits nachgedruckt werden.

 

 

 

 

 

 


Christian Wolff schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung