Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Bernd Jägers Herz schlägt für die Musik

Geschrieben von Christian Wolff

Bundesverdienstkreuz für Vorhelmer Kapellmeister

Die Musik durfte gestern Nachmittag nicht fehlen, als Bernd Jäger im Sitzungssaal des Kreishauses Platz nahm. Der Kapellmeister aus Vorhelm erhielt in Anerkennung seines fast fünf Jahrzehnte währenden muskalischen Engagements das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Bernd Jäger mit Ehefrau Maria, Landrat Dr.Olaf Gericke (r.), Bürgermeister Ruhmöller (l.)„Sie haben sich im kulturellen Bereich auszeichnungswürdige Verdienste erworben“, lobte Landrat Dr. Olaf Gericke. Und das habe sich bis zum Bundespräsidenten herumgesprochen.

Schon im zarten Alter von elf Jahren begann die musikalische Ausbildung von Bernd Jäger. Er erlernte Klarinette, Saxophon, Gitarre, Bass-Gitarre und Waldhorn, während andere „nur“ Blockflöte spielten. Seit 1960 ist er Mitglied des Blasorchesters Vorhelm. „Damals waren Beat-Gruppen angesagt, deswegen wurde ich von Gleichaltrigen oft belächelt“, erinnerte sich der Vollblutmusiker. 1982 wurde er ehrenamtlicher Dirigent und Mitglied des Vorstands im Musikverein Vorhelm – lange noch unter Urgestein Willi Arnemann.

„Ihr oberstes Bestreben ist es, Jugendliche ans Musizieren heranzuführen und kontinuierlich die Qualität des Blasorchesters zu verbessern“, führte der Landrat aus. „Sie zeichnen sich sowohl durch hervorragendes Fachwissen als auch durch soziale Kompetenz aus.“

Auch das Jugendblasorchester leitete der Geehrte zeitweise. Mit großem Erfolg nahmen die Vorhelmer fortan an Wertungsspielen teil, entwickelten sich zu einem anerkannten Klangkörper in der Leistungsklasse „Oberstufe“, so dass das Orchester weit über die Grenzen Ahlens hinaus einen hervorragenden Ruf genießt.

1984 gründete Jäger die Tanzkapelle „Top Ten“, die bis zur Auflösung in den 90er Jahren auf Volksfesten auftrat. Auf Mitinitiative des Kapellmeisters wurde 1999 das Jugendblasorchester Vorhelm neugegründet, in dem Kinder und Jugendliche nun eine intensive Ausbildung durchlaufen.

Landrat Dr.Olaf Gericke verleiht den Orden an Bernd JägerHeute gehören dem Jugendblasorchester rund 70 junge Musiker an. „Augrund des stetig steigenden Niveaus sind inzwischen viele der von Ihnen ausgebildeten Musiker zu Leistungsträgern herangewachsen. Einige haben die Musik sogar zum Hauptbestandteil ihrer beruflichen Tätigkeit gemacht“, hielt Gericke fest. Bürgermeister Benedikt Ruhmöller schloss sich den lobenden Worten an. „Vorhelm und Tönnishäuschen sind eben musikalische Dörfer“, sagte er.

Seit 1993 veranstaltet das Blasorchester Vorhelm regelmäßig eigene Konzerte. Zu vielen Werken schrieb Bernd Jäger das Arrangement selbst. Neben der musikalischen Gesamtleitung hat er auch die Federführung bei der Vertragsgestaltung und bei der Organisation von Veranstaltungen inne. Er pflegt Kontakte zu anderen Orchestern, Chören, Sängern und Tänzern, betreibt Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, organisiert den Kartenverkauf und kümmert sich um die Dekoration der Bühne.

Fahrten ins spanische Celella, nach Differdingen (Luxemburg) und nach Rom, wo das Orchester sogar in den vatikanischen Basiliken „St. Peter“, „St. Paul vor den Mauern“ und „St. Giovanni in Laterano“ Gottesdienste musikalisch gestaltete, zählen zu Jägers persönlichen Höhepunkten.