Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Augustin Wibbelt: So mögg ik sien

Geschrieben von DocChicago

Das Gedicht 'So mögg ik sien' von Augustin Wibbelt spiegelt die tiefe Zufriedenheit des Menschen wider, der mit sich, der Natur und seinem Glauben an Gott in Einklang lebt.

Augustin WibbeltSo mögg ick sien
 
So mögg ick sien äs düsse Dag:

So siälenwarm un wiet,

So klaor in minen Üöwerlag

So still un aohne Striet.

De Blomen staoht an Wiägesrand,

Dat Feld ligg vuller Gold

Dorüöwer hiär de Himmel spannt

Sin Telt so blank un stolt.

So mögg ick sien: för annere riek

Un för mi sölwer froh

Den Himmel drüöwer - dann is´t gliek

Of´t so kümp oder so.

So mögg ick sien Tondokument von 1990

gesprochen von Ottilie Baranowski, Augustin Wibbelt-Gesellschaft Münster.

 

Hochdeutsch

So möcht' ich sein - wie dieser Tag

So seelenwarm und weit.

So klar in meinen Überlegungen

So still und ohne Streit.

Die Blumen stehn am Wegesrand

Das Feld liegt voller Gold

Darüber her der Himmel spannt

sein Zelt so rein und stolz.

So möcht' ich sein - für andere reich

und für mich selber froh

Den Himmel drüber - dann ist's gleich

ob's so kommt oder so.

Dat Pöggsken

Augustin Wibbelt-Gesellschaft

 

Kategorie: