Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Weihnachtskonzert des Jugendblasorchesters Vorhelm

„Es ist nicht nur ein Konzert zum Anhören, sondern hier soll auch aktiv mitgesungen werden“, hatte sich der erste Vorsitzende des Vorhelmer Musikvereins, Guido Keil, vor Beginn des Weihnachtskonzerts am Freitagabend im Hof Münsterland gewünscht – und wurde dabei vom Publikum bis zum letzten Ton unterstützt.

Die Jugendlichen zauberten mit ihrer Musik ein Lächeln auf die GesichterÜber 200 Eltern, Großeltern, Freunde und Sponsoren des Vorhelmer Musikvereins füllten den großen Saal und gönnten sich abseits des Weihnachtsstresses besinnliche eineinhalb Stunden musikalischen Hörgenuss des Jugendblasorchesters. Erst im letzten Jahr hatte sich der Musikverein dazu entschieden, die Konzerte des JBO und des großen Blasorchesters (BO) zu trennen – und dieses Jahr konnte Guido Keil in diesem Zusammenhang schon auf die Worte „Alle Jahre wieder“ zurückgreifen.

 

Unter der Leitung von Kirsten Große-Beikel-Krimphove und Benjamin Jäger befinden sich derzeit über 70 Aktive im JBO. Neben traditionellen Weihnachtsliedern standen auch aktuelle Werke auf dem Programm. Mal auf englisch, mal auf deutsch – und immer mit vollem Körpereinsatz. So zeigte sich im Laufe des Konzerts, wie wohl formiert der Klangkörper des Vorhelmer Musikvereins derzeit ist, und dass sich engagierte Nachwuchsarbeit auszahlt. So gingen die Zuhörer beim Erklingen der „Feuerwerksmusik“ ebenso mit, wie bei dem traditionellen „Fröhliche Weihnacht überall“. Aber nicht nur die Musik war es, die die Zuhörer zu großen Beifallstürmen motivierte. Nein, auch die zwischendurch vorgetragenen Gedichte, die die jüngsten Musiker einstudiert hatten, zauberten ein Lächeln in die Gesichter im Saal.

 

Knecht Ruprecht zieht ihm scherzhaft die Ohren langGroße Spannung herrschte beim Auftritt des Nikolauses. Geschichten und natürlich zahlreiche Stutenkerle hatte dieser im Gepäck, Knecht Ruprecht hingegen war „nur zur Zierde“ mitgekommen, wirklich etwas zu beanstanden hatte er nicht. Vielmehr wurden die jugendlichen Musiker für ihren Einsatz beim diesjährigen Frühjahrskonzert in der Stadthalle mit einer DVD desselbigen belohnt. Diesen Moment nutzte Guido Keil dafür, um den Anwesenden zu verkünden, dass 21 Musiker des JBO ins BO wechseln werden. „Hier zeigt sich, dass wir an der Basis gute Arbeit geleistet haben“, so Guido Keil.

 

Am kommenden Sonntag, 13. Dezember, findet das Adventskonzert des großen Blasorchesters statt. Auf dem Programm steht vorweihnachtliche Musik, sowohl in klassischen als auch in modernen Arrangements. „Da wird nicht nur etwas für die Ohren, sondern auch etwas für die Augen geboten“, machte Guido Keil Lust auf mehr. Konzertbeginn ist um 16.30 Uhr in der St.-Pankratius-Kirche, der Eintritt ist frei. Zu Einstimmung auf das Konzert findet an demselben Sonntag bereits ab 14.30 Uhr im Pfarrheim an der Ennigerstraße ein Kaffeetrinken statt. Einige der jüngsten Musiker des Musikvereins haben dort ihren ersten Auftritt und untermalen den kulinarischen Genuss.

 

Eingeladen sind alle, die Freude an schöner Musik haben. Hier wird ebenfalls kein Eintritt erhoben, der Erlös aus dem Kaffe- und Kuchenverkauf kommt dem Musikverein zu Gute.

 

Sebastian Schnurpfeil schreibt für Ahlen-Vorhelm Web Portal und die Ahlener Zeitung. 

Kategorie: