Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

FC Tönnishäuschen Jahreshauptversammlung

Hubertus Beier als Vorsitzender wiedergewählt.

20 Jahre dabei, mehr als ein Jahrzehnt davon an der Spitze des Vereins - war es das nun? Die Vorstandskollegen gaben Hubertus Beier einen guten Rat: "Mach's noch zwei Jahre." Der Vorsitzende des 1. FC Tönnishäuschen folgte diesem Rat. Er stellte sich am Freitagabend im Landgasthof Tönnishäuschen zur Wiederwahl. Und die übrigen zur Wahl stehenden Amtsträger taten es ihm gleich.

Zur Jahreshauptversammlung konnte Beier gleich eingangs zufrieden feststellen: "Ich werde von allen immer super unterstützt. Wir haben einiges abgearbeitet. Wenn ich mir das Protokoll der Vorjahres-Versammlung anhöre, muss ich das ganz einfach feststellen." Traum-WM, neuer
Ballfangzaun, ein Winterball mit frischem Konzept, von "Humana" gestiftete Trainingsanzüge und unzählige Aktionen für Groß und Klein - die Jahresbilanz für sich sieht glänzend aus.

ImageDoch die Tönnis - Kicker wären nicht ehrlich, wenn sie kritische Töne verschweigen würden. FCT-Geschäftsführer Andreas Scheffer berichtete von einem Personal-Notstand, der die 1. Mannschaft zeitweise bedrückte: "Zur neuen Saison hatten wir uns mit Martin Seidemann einen Trainer von außerhalb geholt. Erstes Ergebnis war ein endlich wieder ausreichend bestückter Spielerstamm." Zuvor hätten nämlich immer wieder "altgediente Kameraden" der Hobby-Truppe einspringen müssen. "Leider waren am Ende die Ergebnisse nicht so toll", sagte Scheffer. Zur Winterpause habe Seidemann Abschied genommen. Glücklicherweise sprang ein guter Bekannter als Trainer ein: Thomas Krollpfeifer. Man wähnte sich schon auf dem Weg zum Klassenerhalt, als in jüngster Zeit klar wurde, dass ein Abstieg von der Kreisliga B in die C-Liga wahrscheinlich ist. Andreas Scheffer: "Die Frage ist, ob wir in der kommenden Saison noch eine komplette Mannschaft stellen können. Wir brauchen also weitere Spieler und einen zuverlässigen Trainer." Denn: Krollpfeifer hatte vor seinem "Not-Einsatz" in  Tönnishäuschen bereits der zweiten Mannschaft der TuS Westfalia Vorhelm seine Zusage gegeben.


Rosige Zeiten und angenehme Spiele erlebt derweil die Jugendabteilung, berichtete Oliver "Mops" Lüring. Ganz oben auf seiner Liste standen Siege gegen den Nachbarn Enniger. Und die Kleinen freuen sich über neue Trikots, die Gartenbauer Stefan Tripp spendierte. Die Hobby-Truppe - keine Altherren, sondern ein bunt gemischter Haufen von 18- bis 50-Jährigen - ist ebenfalls gut zufrieden. "Sie machen nach wie vor zu wenig Spiele, aber das soll sich ändern", informierte Andreas Scheffer. Thomas "Zippel" Stapel, Ressortleiter Öffentlichkeitsarbeit, berichtete von der gelungenen Renovierung des Clubheims "Alte Schule", wo zum Schutz des frischen Inventars künftig Rauchverbot herrschen wird.

Ein wenig nachdenklich stimmte Hubertus Beier die Kassenlage, verlesen von "Schatzmeisterin" Andrea Wördemann.   Große Investitionen säßen derzeit einfach nicht drin, eine gewisse Rücklage sollte man sich erhalten. Langfristiges Ziel ist die Aufbesserung des 1995 angelegten Rasenplatzes. Nach einigen Neuaufnahmen zählt der Verein momentan 289 Mitglieder.

Nicht zuletzt: Der 1. FC Tönnishäuschen wird in diesem Jahr runde 20 Jahre alt. Ganz groß gefeiert wird zwar erst zum richtigen Jubiläum, dem 25-Jährigen, aber ein kleines Festprogramm zur Sportwoche vom 27. bis 29. Juli wird derzeit vorbereitet, kündigte Jörg Hanskötter an.

 

 Christian Wolff schreibt für die Ahlener Zeitung

Kategorie: