Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Gemeinschaftswerk "Hellbachpättken"

Nach fast zehnjährigen Bemühungen: Neuer Radwanderweg am Vorhelmer Ortsrand eröffnet

Vorhelm. Heinz Paschert hätte seine helle Freude an dem Ereignis gehabt. Nach beinah zehn Jahren waren die Bemühungen um die Anlage eines Rad-Rundwegs entlang des Hellbachs von Erfolg gekrönt.

Paschert stieß die Planungen einst an, sein Nachfolger im Amt des Vorhelmer Ortsausschussvorsitzenden, Gregor Wiethaup, sprach Sonntagmorgen – selbstverständlich nur zufälligerweise zur karnevalistischen Zeit um 11.11 Uhr – die Eröffnungsworte.


Image„Ein Sprichwort sagt: ,Was lange währt, wird endlich gut‘. Das Wetter ist auch dementsprechend – wir können also zur Tat schreiten“, sagte Wiethaup im Beisein von Bürgermeister Benedikt Ruhmöller, Heimatvereins-Vorsitzendem Willi Wienker, Pastor Hermann Honermann sowie einer großen Schar von Nachbarn und Dorfbewohnern. Am Verlobungsweg, wo der neue Weg seinen Anfang nimmt, folgte somit die feierliche Enthüllung des Namensschilds: „Hellbachpättken“.  Den zierenden Wegweiser hatte der Vorhelmer Schildermacher und Heimatfreund Jürgen Steinkamp angefertigt.

 


ImageDoch zu einer offiziellen Weg-Eröffnung gehört auch das obligatorische Zerschneiden des Absperrbands. Diesen symbolischen Akt nahmen Wiethaup und Ruhmöller gemeinsam mit dem  Nachbarn Rudolf Schlautmann vor, dem alle Beteiligten für die Unterstützung dankten.
Ein Lob gebührte auch Bernd Döding und seinen Mitarbeitern der Abteilung Straßen- und Brückenbau, wie Benedikt Ruhmöller ergänzte. „Dies hier ist ein Gemeinschaftswerk, das Vorhelm bereichern wird“, sagte er. „Es ist vollbracht und gelungen.“ Doch damit nicht genug: Wie Gregor Wiethaup schon mal  verriet, soll im Frühjahr 2007 auch noch dafür gesorgt werden, dass sich Wanderer und Radtouristen am Rande des „Hellbachpättkens“ auf Ruhebänken erholen können. Die ortsansässigen Geldinstitute – Sparkasse Münsterland-Ost und Volksbank Ahlen-Sassenberg-Warendorf – hätten sich bereit erklärt, diese zu stiften. „Dann kann man die herrliche Natur am Rande des Dorfs noch mehr genießen“, ist er sich sicher.

 

 

 

Image
Da es gestern etwas kälter als in den Vortagen war, fiel es den Beteiligten und Gästen am Ende leicht, auf die Weg-Eröffnung mit heißem Glühwein anzustoßen.

Kategorie: