Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Schützen ändern ihre Satzung

Geschrieben von Ralf Steinhorst

Die Herbstversammlung des Allgemeinen Schützenvereins Vorhelm hat eine Satzungsänderung verabschiedet: In der gibt der Verein seine abgabenrechtliche Gemeinnützigkeit auf.

Die Herbstversammlung des Allgemeinen Schützenvereins wurde von einem Quintett des Blasorchesters umrahmt. Foto: Ralf SteinhorstDie Herbstversammlung des Allgemeinen Schützenvereins Vorhelm hat die letzten Änderungen der Satzung beraten. Anschließend stimmten die Mitglieder am Freitagabend im Gasthaus Pelmke einstimmig unter Applaus der neuen Fassung zu.

Die Satzungsänderung nahm bei der Herbstversammlung einen breiten Raum ein. In der gibt der Verein seine abgabenrechtliche Gemeinnützigkeit auf, die wichtig ist für die steuerliche Anerkennung von Spendenbescheinigungen. Nach Gesprächen mit dem Steuerberater ist der Vorstand zu der Erkenntnis gekommen, dass der Aufgabenbereich des Vereins nicht einer gemeinnützigen Tätigkeit entspricht. Gönner könnten aber weiterhin mit gezieltem Sponsoring ihre Unterstützung steuerlich geltend machen. „Das historische Brauchtum wird bei der Finanzverwaltung eng gesehen“, erklärte Kassierer Alfons Deitert.

Der stellvertretende Schriftführer stellte die Endfassung der Satzungsänderung vor, die bei bisher zahlreichen Beschränkungen flexibler wurde. So wurde beispielsweise die Höchstbegrenzung der Mitglieder des Hofstaats aufgehoben. Zudem beschloss die Versammlung, bei einer Vereinsauflösung die Vermögenswerte in den Nachfolgeverein einzubringen. Gibt es diesen nicht, gehen diese an den Heimatverein.

Nach der Satzungsänderung stand auch das vergangene Schützenfest im Fokus. Einige Mitglieder bemängelten die laute Musik. Der Vorstand kündigte an, dass beim nächsten Mal die Band „Music and Fun“ aus Bielefeld beim Königsball spielt. Um das Fest profitabler gestalten zu können, werde auch der Festwirt gewechselt. Die Aufgabe übernimmt Karsten Schniederkötter aus Beckum.

Bei den Personalien wurde Heinrich Schlautmann für Stefan Rehbaum zum neuen Kassenprüfer gewählt. Thomas Brand wurde einstimmig zum fünften Schießwart berufen. Auf Vorschlag von Oberst Alfons Deitert bestätigte die Versammlung 16 Beförderungen. Zudem übernimmt Thomas Höckelmann zukünftig von Stefan Schlautmann die Aufgabe der Platzvermietung. Bei den Jungschützen wurden die Kommandeure Andre Stücke und Marc Jüttemeier bestätigt.

Seit der Frühjahrsversammlung traten dem Verein 15 neue Mitglieder bei, darunter Pfarrer Michael Kroes. Allerdings verloren die Schützen 18 Mitglieder, so dass der Mitgliederstand nun 478 beträgt.

Schießwart Holger Hasselmann erklärte, dass der Schießstand für Luftgewehre aus Sicherheitsgründen umgebaut werden muss. Das soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Am 18. November wird zudem der Schützenplatz winterfest gemacht. Am 19. November gestaltet der Verein ab 9.30 Uhr den Volkstrauertag mit. Die Winterwanderung findet am 13. Januar ab 14 Uhr statt, am 16. März folgt die Frühjahrsversammlung. Das Schützenjahr findet am 10. Mai mit dem Königsschießen seinen Höhepunkt.

az logoAhlener Zeitung, Bericht: Ralf Steinhorst

Kategorie: