Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

Bauarbeiten an Wohnflächen und Wegen

Geschrieben von Herbert Rüsing

Einige Baumaßnahmen in und um Vorhelm sind abgeschlossen, andere in der Planung oder bereits in der Bearbeitung. Der Ortsausschuss verschaffte sich in seiner jüngsten Sitzung einen Überblick.

Die Erdarbeiten an den fünf Baugrundstücken an der Glatzer Straße sind bereits im vollen Gange. Neue Fahrbahndecke für die Ortsdurchfahrt Tönnishäuschen: Später soll der Bereich wieder gepflastert werden. Foto: Herbert RüsingAbgeschlossene wie laufende und kommende Bauaktivitäten wurden im Laufe der Sitzung des Ortsausschusses am Donnerstag besprochen.

Im November 2016 stellte die durch ansässige Grundstückseigentümer gegründete Projektgemeinschaft „Dornbreede II“ einen Bauantrag. Dabei handelt es sich anteilig um die Gartenbereiche der großen Wohngrundstücke Rolandstraße 4, 6 und 8 sowie Dornbreede 5 – insgesamt 3190 Quadratmeter. „Durch die Aufstellung des Bebauungsplans soll dem Wunsch Rechnung getragen werden, eine sinnvolle Nachverdichtung zu schaffen“, so Stadtplaner Thomas Kampmann. Den entsprechenden Beschluss zur Offenlage des Bebauungsplans fassten die Ausschussmitglieder einstimmig. In Arbeit ist aktuell auch die Bebauung von fünf kirchlichen Baugrundstücken an der Glatzer Straße, wo die Baugruben schon ausgehoben sind.

Die 15 000 Euro, die zur Verschönerung der dörflichen Grün- und Platzanlagen bestimmt sind, sieht der Ausschussvorsitzende Hubertus Beier gut angelegt. 6000 Euro werden laut Umweltbetriebs-Chef Bernd Döding für die Sanierung des Brunnenumfelds gegenüber der Bäckerei Düchting benötigt. „Die Angebotserstellung läuft bereits“, sagte er. Somit bliebe noch Geld übrig, um die Beete des neugestaltaten Dorfplatzes mit Kantensteinen zu versehen und eine weitere Fläche an der Mühlenstraße aufzuarbeiten.

Die Ortsdurchfahrt in Tönnishäuschen erhielt im Bereich der Kapelle einen neuen Belag. Später, wenn ohnehin eine Kanalsanierung ansteht, soll das Pflaster wiederhergestellt werden. Foto: Christian WolffDie Ortsdurchfahrt in Tönnishäuschen erhielt im Bereich der Kapelle einen neuen Belag. Später, wenn ohnehin eine Kanalsanierung ansteht, soll das Pflaster wiederhergestellt werden. Foto: Christian Wolff

Bereits abgeschlossen sind zwei Maßnahmen in Tönnishäuschen. Zunächst erhielt der Wanderweg zwischen Mammut-Tierheim und Hof Debbelt eine neue wassergebundene Deckschicht. „Jetzt hat der Pfad auch wieder seine ursprüngliche Breite“, so Hubertus Beier. Ein Umstand, den nicht nur die täglichen „Gassigänger“, sondern vor allem Mütter mit Kinderwagen zu schätzen wüssten.

Verschwunden sind ebenso die Unebenheiten neben der St.-Antonius-Kapelle. Die Stadt ließ das abgesackte Pflaster aufnehmen und durch eine Asphaltschicht ersetzen. Wie berichtet, soll die Pflaster-Gestaltung neu eingebracht werden, wenn in einigen Jahren ohnehin der Kanal unter der Trasse ausgetauscht wird. „Bis dahin haben wir aber erstmal eine schöne, glatte Fläche“, freute sich Beier.

az logoAhlener Zeitung, Bericht: Herbert Rüsing

Kategorie: