Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

"Endlich mal kein Regen"

Geschrieben von Christian Wolff

Am Tag nach dem Pöggsken-Ereignis in Vorhelm ziehen die Organisatoren eine positive Bilanz. Großen Dank richten sie vor allem an die vielen Helfer aus den Reihen der Vereine und Verbände. 2019 folgt die dritte Auflage.

Ein Fest für die ganze Familie war die zweite Auflage des Pöggskenmarktes. Mit einem ökumenischen Gottesdienst, mitgestaltet von Stefan Bagert , ging es Sonntag los, später lockten Hüpfburg, Spiele und Verlosungsaktionen die kleineren Gäste. Foto: Christian WolffPastor Michael Kroes zierte sich zunächst, die Schirmherrschaft für den Pöggskenmarkt zu übernehmen. „Meine Vorgänger hatten damit wenig Glück“, erklärte er augenzwinkernd. „Oft genug hat‘s geschüttet.“ Doch in diesem Fall scheint der Geistliche einen guten Draht „nach oben“ gehabt zu haben, denn beim bunten Treiben der Vorhelmer Vereine, Verbände und Gewerbetreibenden schien am Wochenende die Sonne.

„Endlich mal kein Regen“, entfuhr es auch Josef Remmert, Vorsitzender der federführenden Interessengemeinschaft Vorhelmer Vereine und Verbände (IG VVV) bei der offiziellen Eröffnung am Sonntag, die von der Besiegelung einer neuen Patenschaft zwischen dem Hellbachdorf und der 1. Kompanie des Aufklärungsbataillons 7 (die „AZ“ berichtete) begleitet war.

Beim Gewinnspiel „Wo war das Pöggsken“ räumte Konrad Latzel ab und gewann einen Eventabend. Bei der Tombola wurde zudem ein Hubschrauberrundflug verlost. Der Ansturm auf die lukullischen Köstlichkeiten brachte es mit sich, dass die Katholische Frauengemeinschaft ( kfd) am Sonntag schon um 15.30 Uhr meldete: „Kuchen ausverkauft“. Nur eine Stunde später waren auch die Pellkartoffeln des Heimatvereins restlos ausverkauft. Einige Hungrige mussten auf Pommes und Grillwurst umsteigen. „Besser so, als wenn wir was übrigbehalten hätten“, freute sich Willi Bücker, stellvertretender Vorsitzender des Heimatvereins.


Rundum gelungen.

Markt-Bilanz von Hauptorganisator Guido Keil


Die Kinder hatten ihren Spaß beim Pöggskenmarkt. Foto: Christian WolffNatürlich gaben sich so kurz vor der Bundestagswahl auch die Politiker ein Stelldichein. Am Vormittag wohnte Bernhard Daldrup (SPD) den ersten Bühnenklängen bei und informierte sich bei den Akteuren. Nachmittags machte auch Reinhold Sendker (CDU) einen Abstecher nach Vorhelm und sicherte dem vor neun Monaten gegründeten Förderverein „Kulturgut Samson“ seine Unterstützung bei der Fördermittel-Akquise zu.

„Rundum gelungen“, so lautete am Montag die Bilanz von Hauptorganisator Guido Keil. „Egal, wo man auch hinkam – die Leute hatten Spaß.“ Zweifellos habe ihnen das Wetter „in die Karten gespielt“, aber auch die konzeptionellen Änderungen, unter anderem mit dem Samstagabend als reines Volksfest, seien sehr gut angenommen worden.

Fotostrecke: Hier sehen Sie Fotos vom Pöggskenmarkt 2017

az logoAhlener Zeitung, Bericht: Christian Wolff

 
Kategorie: