Ahlen-Vorhelm Web Portal

Ahlen-Vorhelm

Alte Ladestr.26 ,
59227 Ahlen-Vorhelm

Stadt Ahlen 02382-590
info@ahlen-vorhelm.de

× Leserbriefe geben die Meinung der Leser wieder, Kommentare die der Redakteure. Diese ist nicht unbedingt identisch mit der Meinung der Redaktion dieser Website.

Harmloses Bild - Ausufernde Folgen

  • Elisabeth Pöppelmann
  • Elisabeth Pöppelmanns Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
7 Monate 1 Woche her #8

Kalender-Klage

Seit einigen Jahren bringt der Heimatverein Vorhelm einen "Historischen Kalender" heraus, mit Motiven aus dem Vorhelmer Dorfleben. Diese lobenswerte Aktion, die unter anderem von dem Journalisten Christian Wolff initiiert wird, findet bei den Bürgern in Vorhelm und Umgebung großen Anklang. Dies beweisen auch die Auflagenzahlen des Kalenders.

Die einzelnen Monatsfotos belegen ein Stück Heimatgeschichte der ehemals selbstständigen Gemeinde Vorhelm. Oft erkennen sich die Menschen auf den Fotos wieder, freuen sich und schwelgen in Erinnerungen: "Ja, so war das damals...!"

Mit Erstaunen lese ich nun in der Zeitung, dass sich eine Person, 40 Jahre nachdem sie als Kind sicher voll Freude und Stolz fotografiert wurde, heute in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt sieht. Zuerst habe ich gedacht: "Ach, das ist sicher ein Karnevalsscherz!" Aber als ich dann weiter las, dass die Person einen vierstelligen Betrag als "Schmerzensgeld" einklagen will, war ich doch sehr erschüttert.

Wie kann es möglich sein, dass ein harmloses Kindergruppenfoto zu solch ausufernden Forderungen führt? Selbstverständlich bin auch ich der Meinung, dass die Würde, die Persönlichkeit jeder einzelnen Person geschützt werden muss und sogenanntes Mobbing, gleich welcher Art auch immer, geahndet und bestraft werden muss. Aber in diesem Kalenderfoto kann ich selbst bei äußerst kritischer Betrachtung keine Gemeinheit, keine böse Absicht und erst recht keine Verletzung der persönlichen Würde erkennen.

Wenn solche Anklagen und Forderungen Schule machen, müssen wir uns nicht wundern, wenn gut gemeinte Eigeninitiativen, mutige Meinungsäußerungen und Einsätze für die Allgemeinheit immer weniger werden.

Es wäre wünschenswert, wenn sich die Person ihr vielleicht übereiltes Handeln nochmals überlegen und ihre Klage zurückziehen würde. Das wäre eine mutige Einsicht, die ihr selbst zur Ehre gereichen und der Allgemeinheit einen guten Dienst erweisen würde.

Elisabeth Pöppelmann
Vorhelm

Letzte Änderung: 7 Monate 1 Woche her von DocChicago. Begründung: Fehlerkorrektur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jace
  • Jaces Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
7 Monate 1 Woche her #9

In dem Moment in dem ich etwas kommerziell vertreiben will habe ich mich über Bildrechte kundig zu machen. Für mich ist eher die Frage: Wo kommen wir dahin wenn man sich in der Kindheit fotografieren lassen muss und es als Erwachsener nicht als das eigene Recht ansehen darf die Weiterverbreitung zu untersagen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Simone Weinke
  • Simone Weinkes Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
7 Monate 2 Tage her #11

Eins vorab: Ja, auch ich kann an dem Foto nichts finden, was mich stören würde. Und nein, ich hätte den Heimatverein wohl nicht verklagt. Aber um mich geht es auch nicht.

Eine Frau, die sich ungefragt in einem kommerziellen Kalender wiederfindet, fühlt sich in ihren Persönlichkeitsrechten, die sich übrigens aus unserem Grundgesetz ergeben, verletzt. Andere halten das für unbegründet. Wenn man sich nicht einig ist, entscheidet die Justiz, denn wir leben in einem Rechtsstaat. Wo ist das Problem?

Für mich bleiben noch ein paar Fragen offen: Warum wurden die Frauen vor der Veröffentlichung nciht einfach um Erlaubnis gefragt? Und hat sich der Heimatverein inzwischen bei den anderen sieben ungefragten "Kalendergirls" entschuldigt? Warum hat der Verlag, der den Kalender gedruckt hat, den Heimatverein nicht auf mögliche Rechtsverletzungen hingewiesen? Ein wenig mehr Selbstkritik würde nicht schaden.

Simone Weinke
Münster

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.182 Sekunden